Zurück zur Startseite
Sport
Zurück zur Startseite
Sport

Kerber scheitert bei US Open im Tennis schon in Runde eins | BR24

© BR

Angelique Kerber ist bei den US Open in der ersten Runde ausgeschieden. Die deutsche Nummer eins verlor in New York gegen die Französin Kristina Mladenovic mit 5:7, 6:0, 4:6.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Kerber scheitert bei US Open im Tennis schon in Runde eins

Die frühere Tennis-Weltranglistenerste Angelique Kerber ist bei den US Open in New York schon in der ersten Runde ausgeschieden. Sie unterlag der Französin Kristina Mladenovic.

Per Mail sharen
Teilen

5:7, 6:0, 4:6 hieß es nach drei Sätzen. Kerber hatte das Turnier in New York 2016 gewonnen und danach Weltranglistenplatz eins eingenommen. Schon im ersten Satz hatte Kerber mit dem variantenreichen Spiel von Mladenovic große Mühe. Im zweiten Satz ließ Mladenovic aber, beeinträchtigt von Rückenbeschwerden, glatt. Die Französin kämpfte sich aber zurück ins Spiel und gewann im sechsten Duell mit Kerber zum zweiten Mal.

Dritte Erstrundenniederlage in Serie

In den vergangenen Monaten musste die einstige Spitzenspielerin aber diverse Pleiten bei Turnieren hinnehmen. In Wimbledon war sie als Titelverteidigerin vor 53 Tagen in der zweiten Runde gescheitert. Bereits zum dritten Mal in Serie setzte es eine Auftaktpleite für die dreimalige Major-Siegerin.

Kerber war in New York als erste deutsche Spielerin im Einsatz. Insgesamt sind beim letzten Major-Turnier des Jahres aus deutscher Sicht fünf Frauen und sechs Männer am Start.