BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© Björn Niemann
Bildrechte: Björn Niemann

175 Fahrerinnen und Fahrer aus mehr als 50 Nationen gehen am Wochenende in Wackersdorf an den Start.

Per Mail sharen

    Kart Europameisterschaft in Wackersdorf - mit 500 Zuschauern

    Mit den Trainingsläufen startet auf der Kartbahn in Wackersdorf die Europameisterschaft. 175 Fahrerinnen und Fahrer aus mehr als 50 Nationen gehen am Wochenende an den Start. Und immerhin 500 Zuschauer dürfen bei dem Spektakel dabei sein.

    Per Mail sharen
    Von
    • Marcel Kehrer
    • BR24 Redaktion

    Die Weltstars des Kartsports sind wieder in Wackersdorf zu Gast: Hier wird an diesem Wochenende die FIA Kart Europameisterschaft ausgetragen. Am Freitag ist Training, die Rennen sind am Samstag und Sonntag. 175 Fahrerinnen und Fahrer aus 53 Nationen treten an. Aus Deutschland sind 23 Piloten am Start.

    Immerhin 500 Zuschauer können die Rennen live vor Ort verfolgen. Im Internet können Tages- und Wochenendtickets bestellt werden. Ein Tagesticket kostet zehn Euro, ein Wochenendticket für alle Tage 30 Euro. Zuschauer müssen ein negatives Corona-Testergebnis nachweisen.

    Wackersdorf - feste Größe im Rennkalender

    Die Rennstrecke in Wackersdorf im Landkreis Schwandorf war in den vergangenen Jahren schon mehrmals Schauplatz von Kart-Welt- oder Europameisterschaften. Die 1.197 Meter lange Rennstrecke gehört seit Jahren zum internationalen Rennkalender.

    In der höchsten Liga treten der amtierende Weltmeister Jérémy Iglesias aus Frankreich und der niederländische Europameister Marijn Kremers an. Zusätzlich ist auch der siebenfache Deutsche Meister Jorrit Pex (NLD) vertreten. Sein Comeback im Kartsport gibt der ehemalige spanische Formel-1-Pilot Jaime Alguersuari - 2013 beendete er die Kart Weltmeisterschaft als Neunter. Aus Deutschland treten Luis Laurin Speck und Simon Beyer an.

    Sohn des Hausherrn als Mitfavorit

    Ein Feld aus 102 Fahrerinnen und Fahrern geht in der Liga zwei der Schaltkarts auf die Reise. Darunter sind auch 20 deutsche Vertreter, wovon gleich mehrere zu den Favoriten zählen. Der Berliner David Trefilovs gewann 2020 einen Europameisterschaftslauf in Belgien und gehört aktuell zu den größten Schaltkarttalenten in Deutschland. Ebenfalls einer der Favoriten ist Valentino Fritsch, der Sohn des Bahnbesitzers in Wackersdorf kennt dort jeden Meter und möchte natürlich seinen Heimvorteil ausspielen.

    Talentschmiede des Motorsports

    Abgerundet wird das Programm durch die Youngster der FIA Karting Academy Trophy. 51 Nachwuchstalente wurden durch ihre nationalen Motorsport-Verbände für die Teilnahme nominiert. Aus Deutschland tritt der junge Maximilian Schleimer aus Rheinland-Pfalz an. Seit elf Jahren gilt die Academy Trophy als Talentschmiede des Motorsports. Schon zahlreiche heutige Top-Stars, darunter auch der aktuelle Ferrari Formel-1-Pilot Charles Leclerc, haben sich ihre ersten Sporen in der Nachwuchsrennserie verdient.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter fasst für Sie das Wichtigste vom Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Feierabend. So verpassen Sie nichts. Jetzt eintragen und hier anmelden!