BR24 Logo
BR24 Logo
Sport

Wie "The Normal One" Klopp zum Meistermacher wurde | BR24

© picture alliance / AP Photo

Nach 30 Jahren führt Jürgen Klopp den FC Liverpool wieder zum Titel

1
Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Wie "The Normal One" Klopp zum Meistermacher wurde

Vom durchschnittlichen Zweitligaspieler zum Welttrainer. Die Geschichte von Jürgen Klopp war schon längst märchenhaft. Dass er es ist, der den FC Liverpool nach 30 langen Jahren wieder zur Englischen Meisterschaft führt, passt da ins Bild.

1
Per Mail sharen

Jürgen Klopp hat in seiner Trainerkarriere schon so einiges erlebt: Aufstieg, Abstieg, Meisterschaften, verlorene und gewonnene Champions-League Finals. Dass er trotz all dem nach dem Gewinn einer Meisterschaft mit Tränen in den Augen das erste Interview danach führt, hat natürlich viel mit der Geschichte des FC Liverpool zu tun. Doch es sagt auch einiges über Klopp selbst aus, der die Emotionen im Fußball lebt, wie kaum ein anderer Trainer.

© BR

Der FC Liverpool ist erstmals seit 30 Jahren wieder englischer Fußballmeister. Jürgen Klopp, der Trainer des Erfolgsteams, ist auch einen Tag danach noch emotional ergriffen.

Über Nacht wird Jürgen Klopp zum Trainer

Emotionen pur erlebt Jürgen Klopp schon bei seiner ersten Trainerstation in Mainz. Dort spielt er bereits seit mehr als zehn Jahren, als der Verein in der Saison 2000/2001 gegen den Abstieg aus der 2. Bundesliga kämpft. Im Februar wird Klopp praktisch über Nacht vom Spieler zum Trainer und holt aus zwölf Spielen immerhin sechs Siege. Mainz bleibt in der Liga und Klopp der Trainer.

Anschließend führt Klopp seine Mannschaft in die Spitzengruppe der 2. Liga, scheitert zweimal bitter am Saisonschluss am Aufstieg. Er schafft es aber offenbar immer wieder, seine Mannschaft erneut aufzubauen und im dritten Anlauf gelingt Mainz endlich den Aufstieg in die Bundesliga.

Dort begeistern Klopp und Mainz die Liga und dürfen sogar international spielen. Nach drei Jahren ist der Ausflug ins Oberhaus wieder vorbei und Mainz steigt ab. Klopp bleibt noch ein Jahr, verpasst den Wiederaufstieg dabei aber knapp.

Vom Mittelmaß zum Meister

Dass er nicht nur in Mainz zur Vereinslegende wird, dafür sorgt Klopp anschließend bei Borussia Dortmund. 2008 ist der Verein aus dem Ruhrpott weit vom Glanz vergangener Jahre entfernt und aus dem Topteam der Bundesliga ist ein Mittelmaß-Klub geworden.

Doch Klopp führt den Verein mit einer jungen Truppe wieder nach oben und gewinnt mit den Borussen 2011 die Meisterschaft und damit seinen ersten Titel. Ein Jahr später setzt seine Mannschaft noch einen oben drauf und holt das Double aus Meisterschaft und Pokal. Im Finale demütigen die Dortmunder dabei ausgerechnet den großen Konkurrenten FC Bayern mit 5:2.

Zunehmende Rückschläge für Jürgen Klopp

Die Bayern schlagen zurück, werden wieder Meister und Pokalsieger. Doch Dortmund begeistert trotzdem, dieses Mal international. Und so kommt es zum ersten und bislang einzigen deutsch-deutschen Champions-League-Finale der Geschichte. Doch auch hier behalten die Bayern die Oberhand - für Klopp wird es nicht die einzige Niederlage in einem internationalen Finale bleiben.

Nach sieben Jahren scheint dem Dortmunder Vollgasfußball unter Klopp langsam die Puste auszugehen und so folgt nach einer durchwachsenen Saison 2014/2015 das Ende der Ära Klopp in Dortmund. Doch keinem seiner Nachfolger wird es gelingen, die Menschen in Dortmund so zu begeistern wie er.

Jürgen Klopp, "The Normal One"

Dass Jürgen Klopp nur wenige Monate später bereits die nächste Ära beginnen würde, ist damals noch nicht abzusehen. Mitten während der Saison übernimmt er den englischen Traditionsverein FC Liverpool. Die Mannschaft hatte zwei Jahre zuvor knapp die Meisterschaft verpasst und seitdem zahlreiche Leistungsträger verloren. Obwohl Klopp den Verein auf Platz 10 übernimmt, zeigt er sich zuversichtlich.

"Wenn ich hier in vier Jahren sitze, glaube ich, dass wir einen Titel gewonnen haben. Da bin ich mir ziemlich sicher." Jürgen Klopp im Oktober 2015

Als "The Normal One" - im Gegensatz zu seinem Konkurrenten José "The Special One" Mourinho - gefeiert, läuft Klopps Start bei Liverpool holprig. In der Liga wird es am Ende nur Platz 8, im League Cup und der Europa League verliert Liverpool jeweils das Finale.

Der lange Weg zum Triumph

Doch in den kommenden Jahren baut Klopp um bereits vorhandene Spieler wie Jordan Henderson und Neuzugänge wie Mohamed Salah "seine" Mannschaft auf und schließt wieder zu den anderen Topclubs der Premier League auf.

Doch erneut folgt 2018 ein verlorenes Finale: In der Champions League unterliegt Liverpool Real Madrid mit 1:3. Wieder gibt Klopp nicht auf und krönt sich und seine Mannschaft ein Jahr später mit einem 2:0 Sieg über Tottenham zum besten Team Europas.

Erste Meisterschaft für Liverpool seit 30 Jahren

Und obwohl Jürgen Klopp sein Versprechen eines Titels in vier Jahren eingelöst hat, bleibt eine Sehnsucht: die Meisterschaft. Denn dort bleibt 2019 nur der zweite Platz. 97 Punkte hatte Klopps Mannschaft geholt, blieb damit aber genau einen Punkt hinter Manchester City. Für einen Verein, der seit 30 Jahren auf die Meisterschaft wartet, eine unfassbar bittere Niederlage.

Doch ein Jahr später stehen Jürgen Klopp und Liverpool an der Spitze der Tabelle und lassen sich auch angesichts der Corona-Pandemie das Feiern nicht nehmen

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!