Jahnstadion in Regensburg

Jahnstadion in Regensburg

Bildrechte: picture alliance / nordphoto GmbH / Straubmeier
    > Sport >

    Jahnstadion Regensburg: Der "Youngster" unter den Arenen

    Jahnstadion Regensburg: Der "Youngster" unter den Arenen

    Das im Jahr 2015 in Regensburg eröffnete Jahnstadion ist eine der jüngeren Arenen in der bayerischen Fußballlandschaft und hat trotzdem schon einiges erlebt. Trotzdem ist auch der Vorgängerbau nicht vergessen.

    In loser Serie stellt BR24 Sport Stadien in Bayern vor. Teil 5: Jahnstadion, Regensburg.

    Weitere Fußballstätten folgen. Dazu stellen wir auch jeweils die Frage: "Was wünscht ihr euch für die Zukunft des Stadions?" Schreibt in die Kommentare oder auf unserem Instagram-Kanal BR24 Sport!

    Fakten zum Jahnstadion

    • Eröffnung: 18. Juli 2015
    • Kapazität: 15.210 Plätze
    • Baukosten: 52,7 Mio. Euro
    • Besonderheit: Replik des alten Jahnturms am Vorplatz

    Das Vorgängerstadion an der Prüfeninger Straße erfüllte schon lange nicht mehr die Anforderungen an den Profifußball. Daher beschloss der Regensburger Stadtrat im Jahr 2011 einen Neubau.

    Hindernisse: Archäologie und Bund der Steuerzahler

    Der sorgte jedoch zuerst gleich mehrmals für Wirbel. Noch bevor überhaupt die ersten Bagger anrückten, mussten archäologische Untersuchungen durchgeführt werden. Und als der für 52,7 Millionen errichtete Bau fertig war, kritisierte ihn der Bund der Steuerzahler als Verschwendung von Staatsgeldern. Zu diesem Zeitpunkt spielte der SSV Jahn nämlich noch in der Regionalliga.

    Jahnstadion wird schnell zum Zuschauermagneten

    Bereits zum ersten offiziellen Spiel kamen aber gleich 14.000 Zuschauer. Es folgten zwei Regionalliga-Besucherrekorde: Das Oberpfalz-Derby gegen den FC Amberg sahen 12.689 Besucher, wenig später waren die 15.210 Plätze beim Spiel gegen die Bayern-Amateure sogar ausverkauft. Drei Mal war auch schon eine Fußball-Nationalmannschaft zu Gast im Jahnstadion: Die U21 des DFB empfing Aserbaidschan und die Frauen-Nationalmannschaft spielte hier gegen Österreich und Chile.

    "Jahnturm" erinnert an den Vorgängerbau

    Seit 2020 schließt sich auf dem Stadiongelände der Kreis zum Vorgängerbau. Seitdem steht dort eine Replik des legendären früheren "Jahnturms". Der wurde zu einem Treffpunkt für die Fans. Die besuchen dort aktuell die Zweitligaspiele des SSV Jahn Regensburg.

    "Hier ist Bayern": Der BR24 Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!