Zurück zur Startseite
Sport
Zurück zur Startseite
Sport

Jahn-Trainer Beierlorzer: "Regensburg macht mir wahnsinnig Spaß" | BR24

© BR

Der "kleine" SSV Jahn Regensburg mischt die 2. Fußball-Bundesliga auf. Auch dank Trainer Achim Beierlorzer, der dem Klub eine klare Handschrift verpasst hat. Geht's nach ihm, will er noch lange beim Jahn bleiben und den Klub in der Liga etablieren.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Jahn-Trainer Beierlorzer: "Regensburg macht mir wahnsinnig Spaß"

Der "kleine" SSV Jahn Regensburg mischt die 2. Fußball-Bundesliga auf. Auch dank Trainer Achim Beierlorzer, der dem Verein eine klare Handschrift verpasst hat. Geht's nach ihm, will er noch lange beim Jahn bleiben und den Klub in der Liga etablieren.

Per Mail sharen

"Ich lebe hier, ich lebe jetzt. Dass was momentan in Regensburg passiert, macht mir wahnsinnig viel Spaß", sagte Achim Beierlorzer in Blickpunkt Sport im BR Fernsehen. Die Regensburger spielen nach ihrem Durchmarsch aus der vierten Liga schon die zweite Saison erfolgreich in der 2. Fußball-Bundesliga. Und schon jetzt deutet vieles auf ein weiteres Jahr hin: Nach 16 Spieltagen hat der Jahn bereits elf Punkte Vorsprung auf die Abstiegsplätze.

"Wir spielen Beierlorzer-Fußball, keinen Leipzig-Fußball"

Und das mit "Beierlorzer-Fußball", wie er selbst sagt. Neider unterstellen dem Franken gerne, dass er den Fußball von RB Leipzig kopiere. Beierlorzer war mehrere Jahre bei den Sachsen als Nachwuchstrainer im Einsatz und arbeitete eng mit dem aktuellen Leipzig-Coach Ralf Rangnick zusammen. "Ich möchte betonen, dass ich nach Leipzig kam, weil ich schon so habe Fußball spielen lassen", stellte Beierlorzer klar: "Es wird immer gesagt, der spielt Leipzig-Fußball. Nein, der spielt Beierlorzer-Fußball und hat's auch in Leipzig gemacht."

Jahn Regensburg: Auf längere Sicht in der zweiten Liga halten

Zurück nach Regensburg. Wie geht's weiter mit Beierlorzer und dem SSV Jahn? "Wir sind froh, wenn wir den Status quo - zweite Liga - halten. Und das nicht nur dieses Jahr, sondern auf längere Sicht", sagte ein durchaus zufriedener Beierlorzer. Dass Regensburg irgendwann auch einmal das Potenzial für die Bundesliga haben könnte? An solchen Gedankenspielen will sich Beierlorzer nicht beteiligen.

Auch nicht, wenn es um seine eigene Zukunft geht. Bis 2022 läuft sein aktueller Vertrag. Natürlich werden aber auch Bundesligisten auf die starke Arbeit, die beim SSV Jahn abgeliefert wird, aufmerksam. Mit Markus Weinzierl (VfB Stuttgart) und Heiko Herrlich (Bayer Leverkusen) trainieren bereits zwei frühere Regensburg-Coaches in Deutschlands höchster Spielklasse.

Beierlorzer lebt im "Hier und Jetzt"

Beierlorzer will aber weiter seinen bisher eingeschlagenen Weg gehen: Keine langfristigen Pläne, sondern Schritt für Schritt schauen, was kommt. "Ich sehe es als Privileg, die 2. Bundesliga in Regensburg trainieren zu dürfen. Das war nie geplant. Es hat sich Step by Step einfach so ergeben", sagte er: "Was dann kommt? Ich kann das Hier und Jetzt beeinflussen, was kommt, kann ich nicht beeinflussen. Das ist Zukunftsmusik."

"Ich bin im Hier und Jetzt. Es gibt für mich keinen Traum, wo ich sage: Da möchte ich lieber sein. Dann würde ich das, was ich aktuell mache, nicht so wertschätzen. Ich schätze das aber so sehr wert, dass es für mich kein weiteres oder höheres Ziel gibt." Achim Beierlorzer in Blickpunkt Sport