© pa/dpa

Trainer Achim Beierlorzer

Nach der 0:2-Niederlage gegen Dynamo Dresden sieht Jahn-Trainer Beierlorzer seine Mannschaft in der Pflicht. "Wir müssen uns fokussieren und arbeiten", sagte er bei "Heute im Stadion" auf Bayern 1. "Profifußballer ist ein Beruf – das habe ich den Spielern gesagt, der hat was mit Arbeit und Einstellung zur Arbeit zu tun."

Ein Sieg, ein Remis, drei Niederlagen

Jahn Regensburg steht mit nur einem Sieg, einem Remis und drei Niederlagen momentan auf Platz 14 in der Zweiten Liga und droht früh in der Saison nach unten abzurutschen. "Die individuellen Fehler müssen wir abstellen und unsere Torchancen besser nutzen", sagte Beierlorzer. Der Blick auf den nächsten Gegner macht ihm aber keine Angst: Regensburg muss zum prestigeträchtigen Hamburger SV. "Wir machen uns keine Sorgen. Wir können in jedem Spiel punkten."