BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR
Bildrechte: picture-alliance/dpa

Der 9. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga in der Saison 2021/22: Das Spiel SSV Jahn Regensburg gegen den Karlsruher SC in der Zusammenfassung.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Jahn Regensburg erkämpft sich einen Punkt

Jahn Regensburg hat sich nach einem 0:2-Rückstand zurück gekämpft. Die Mannschaft von Mersad Selimbegovic schaffte gegen den Karlsruher SC ein 2:2. Damit haben die Oberpfälzer seit Mitte April kein Spiel mehr zuhause verloren.

Per Mail sharen
Von
  • BR24 Sport

Jahn Regensburg startete mit Schwung in die Partie und jubelte bereits in der 10. Minute - aber zu früh: Doch der vermeintliche Torschütze Jan-Niklas Beste stand bei der Ballannahme klar im Abseits. Kurz darauf gelang dem Karlsruher SC der Führungstreffer: Marvin Wanitzek brachte in der 14. Minute aus 18 Metern den Ball ins Tor.

Erste Halbzeit zum Vergessen

Regensburg rannte dem Rückstand hinterher und hatte Mühe sich in die gegnerische Hälfte zu kombinieren. Das Team von Mersad Selimbegovic wirkte eingeschüchtert, kein ordentlicher Spielzug wollte gelingen. Die Gäste erarbeiteten sich viele Vorstöße, kontrollierten das Spiel und waren in allen Belangen die bessere Mannschaft. Kurz nach der Pause erzielte Marco Thiede das 2:0 für den KSC.

Regensburg mit Doppelschlag

Der Jahn schien geschlagen. Doch die Regensburger kämpften sich zurück. Fünf Minuten nach dem 0:2 gelang Andreas Albers der Anschlusstreffer. Kurz darauf traf Benedikt Gimber zum 2:2-Ausgleich. Die Fans bejubelten den Drei-Minuten-Doppelschlag. Jetzt war Regensburg wieder im Spiel und machte die schlechte erste Halbzeit vergessen.

Mit nun 18 Punkten steht Regensburg ganz oben, der FC St. Pauli (16) kann im Spiel gegen Dynamo Dresden am Sonntag (13.30 Uhr) aber vorbeiziehen.

Jahn Regensburg - Karlsruher SC 2:2 (0:1)

Regensburg: Meyer - Faber (46. Saller), Breitkreuz, Elvedi, Wekesser - Gimber, Besuschkow - Beste, Boukhalfa (74. Zwarts), Singh (74. Makridis) - Albers. - Trainer: Selimbegovic

Karlsruhe: Gersbeck - Thiede, Gordon, Kobald, Heise (63. Jakob) - Breithaupt - Choi (90. Schleusener), Wanitzek - Kaufmann (72. Cueto), Lorenz (72. Kother) - Hofmann. - Trainer: Eichner

Schiedsrichter: Deniz Aytekin (Oberasbach)

Tore: 0:1 Wanitzek (14.), 0:2 Thiede (51.), 1:2 Albers (56., Handelfmeter nach Videobeweis, 2:2 Gimber (58.)

Zuschauer: 8.790

Gelbe Karten: Saller - Kobald (3), Gordon (2), Thiede (2)

"Hier ist Bayern": Der BR24 Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht's zur Anmeldung!