BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 - Hier ist Bayern
© BR
Bildrechte: picture-alliance/dpa

Der 10. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga in der Saison 2021/22: Das Spiel SC Paderborn gegen den SSV Jahn Regensburg in der Zusammenfassung.

  • Artikel mit Video-Inhalten

Jahn Regensburg entführt einen Punkt im Verfolgerduell

Fußball-Zweitligist SSV Jahn Regensburg hat im Verfolgerduell beim SC Paderborn den Sprung an die Tabellenspitze verpasst. Das Topspiel der beiden Überraschungsteams endete nach einer Regensburger Führung 1:1 (0:1).

Von
BR24 SportBR24 Sport

Charalambos Makridis (2.) schockte den Gastgeber aus Ostwestfalen mit seinem frühen Tor, der frühere Bundesligist allerdings kam durch den eingewechselten Kai Pröger (71.) zum verdienten Ausgleich. Regensburg zog damit nach Punkten (19) mit Tabellenführer FC St. Pauli gleich, die Hamburger spielen am Samstag beim 1. FC Heidenheim. Paderborn liegt einen Zähler dahinter.

Regensburger Blitzstart - Albers hat 2:0 auf dem Fuß

Die Gäste erwischten den perfekten Start und gingen bereits in der zweiten Minute in Führung. Nach einem schönen Konter über Benedikt Saller und Sarpreet Singh traf Charalambos Makridis für den Jahn - sein zweites Zweitligator bisher überhaupt. In der 10. Minute lud Robin Yalcin mit einem schlimmen Rückpass Andreas Albers förmlich zum 0:2 ein, der Jahn-Stürmer verzog aber aus spitzem Winkel.

Paderborn drängt auf den Ausgleich und trifft spät

Im Anschluss blieb der SSV offensiv gefährlich und setzte den SCP früh unter Druck. Allerdings konnten sie keinen zweiten Treffer nachlegen. Mit zunehmender Spielzeit fanden sich die Gastgteber dann immer besser zurecht und konnten das Geschehen ausgeglichen gestalten. Kurz vor dem Gang in die Kabinen scheiterte Sven Michel für die Ostwestfalen mit einem Lattenschuss. Glück für den Jahn, der die Führung in die Pause rettete.

Angeführt von seinem besten Torschützen Sven Michel kam Paderborn nach dem Wechsel stärker auf. Alexander Meyer im Jahn-Tor avancierte im Verlauf zum besten Spieler seiner Mannschaft. Beim gefühlvollen Schlenzer von Pröger aus gut 20 Metern war er aber chancenlos.

SC Paderborn - SSV Jan Regensburg 1:1 (0:1)

SC Paderborn 07: J. Huth - Yalcin (46. Pröger), Hünemeier, Correia, Collins - Schuster, Schallenberg, Stiepermann (46. Marcel Mehlem), Justvan (63. Srbeny) - Platte (75. Owusu), S. Michel - Trainer: Kwasniok

Jahn Regensburg: A. Meyer - Saller, Breitkreuz, Nachreiner, Wekesser - Boukhalfa, Besuschkow (90.+4 Moritz) - Beste (90. Zwarts), Makridis (65. Faber), Singh (65. D. Otto) - Albers (90. Caliskaner) - Trainer: Selimbegovic

Tore: 0:1 Makridis (2.), 1:1 Pröger (71.)

Zuschauer: 7.913

Schiedsrichter: Robert Kampka (Mainz)

Sendung

BR24 Sport

Schlagwörter