Zurück zur Startseite
Sport
Zurück zur Startseite
Sport

Italiener Ciccone neuer Spitzenreiter der Tour de France | BR24

© BR

Der belgische Radprofi Dylan Teuns hat die sechste Etappe der Tour de France 2019 gewonnen. Er siegte nach 160,5 Kilometern von Mülhausen nach La Planche des Belles Filles vor dem neuen Spitzenreiter Giulio Ciccone aus Italien.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Italiener Ciccone neuer Spitzenreiter der Tour de France

Der Italiener Giulio Ciccone ist auf der sechsten Etappe der Tour de France von Mülhausen nach La Planche des Belles Filles ins Gelbe Trikot des Gesamtführenden gefahren. Den Tagessieg feierte der Belgier Dylan Teuns.

Per Mail sharen

Teuns vom Team Bahrain-Merida siegte bei der 106. Tour de France auf der ersten schwierigen Bergetappe. Nach 160,5 Kilometern und einer steilen Bergankunft hatte der 27-Jährige elf Sekunden Vorsprung vor dem Italiener Giulio Ciccone (Trek-Segafredo) und dem Belgier Xandro Meurisse (Wanty-Gobert/+1:05 Minuten). Titelverteidiger Geraint Thomas (Großbritannien/+1:44) kam auf Platz vier. Bester Deutscher war Emanuel Buchmann vom bayerischen Bora-hansgrohe-Team auf Platz acht Platz (+1:51).

Ciccone nur mit sechs Sekunden in Führung

Ciccone übernahm das Gelbe Trikot vom bisherigen Spitzenreiter Julian Alaphilippe (Deceuninck-Quick Step). Der Franzose kam als Vierter an und hat sechs Sekunden Rückstand. Geraint Thomas liegt als bester der Favoriten auf Platz fünf (+0:49), Buchmann ist Zwölfter (+1:22).