BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR/Oliver Römhild
Bildrechte: BR

Immer mehr Sportler sind vom Ritt auf der Welle fasziniert - auch immer mehr in Bayern. Einziges Problem: Die Gelegenheiten zum Surfen sind rar, das Meer weit weg. Um die große Nachfrage zu bedienen, plant Hallbergmoos den größten Surfpark Europas.

1
Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

In Hallbergmoos soll Europas größter Surfpark entstehen

Immer mehr Sportler sind vom Ritt auf der Welle fasziniert - auch immer mehr in Bayern. Einziges Problem: Die Gelegenheiten zum Surfen sind rar, das Meer weit weg. Um die große Nachfrage zu bedienen, plant Hallbergmoos den größten Surfpark Europas.

1
Per Mail sharen
Von
  • BR24 Sport

Die Eisbach-Welle und ihre Surfer sind längst in aller Welt bekannt. München hat die höchste Surferdichte von allen deutschen Städten. Am Flughafen gab es viele Jahre internationale Surfwettkämpfe. Die Pläne für die "Surftown Munich" sind allerdings weitaus größer: Eine Welle, die 180 Meter lang, 60 Meter breit und zwei Meter hoch ist. Und das mitten auf dem Festland, in Hallbergmoos - in der Nähe des Flughafens.

Bis zu 60 Leute gleichzeitig im Pool

"Surfen ist einfach mehr als nur ein Sport, das ist ein Lebensgefühl und hat Suchtfaktor", berichtet Conrad Albert, selbst begeisterter Surfer und einer der Investoren, der mit sechs weiteren Mitstreitern den bislang größten Surfpark Europas bauen will.

Bis zu 60 Leute sollten dort gleichzeitig surfen können - und das an 365 Tagen im Jahr. Das Einzugsgebiet könnte Hunderte bis zu 300 Kilometer betragen. Daneben entsteht ein großer Freizeitpark. In diesem Herbst sollen die Bauarbeiten beginnen, im vierten Quartal 2022 das Wasser eingefüllt werden. Für Sommer 2023 wird die offizielle Eröffnung ins Auge gefasst.

Nachhaltige Planung

Investiert wird nach Angaben Alberts ein "solider zweistelliger Millionenbetrag", finanziert durch Eigen- und Fremdkapital, etwa 20 Prozent davon ist öffentliche Förderung. Die Betreiber versprechen, die Anlage nachhaltig zu planen.

Hallbergmoos sieht die Pläne zwischen all den Büro- und Gewerbeeinheiten als Leuchtturmprojekt. Surftown könnte die kleine Gemeinde im Münchner Norden weltbekannt machen.