| BR24

 
 

Bild

Wechsel zwischen Denise Herrmann und Erik Lesser
© dpa-Bildfunk/Sven Hoppe

Autoren

BR Sport
© dpa-Bildfunk/Sven Hoppe

Wechsel zwischen Denise Herrmann und Erik Lesser

Erstmals bei einer Weltmeisterschaft wurde die gemischte Staffel mit einer Biathletin und einem Biathleten ausgetragen. Denise Herrmann verfehlte auf ihren ersten beiden Runden insgesamt drei Scheiben. Erik Lesser glich das durch zwei fehlerfreie Schnellschusseinlagen aus. Auf Platz vier liegend übergab er zurück an Herrmann, die ihren Laufturbo zündete und in Führung ging. Durch einen weitere drei Nachlader fiel sie auf Rang vier zurück. Erneut musste Lesser die Eisen aus dem Feuer holen. Er traf er alle Scheiben. Die Aufholjagd am Schießstand reichte am Ende aber nur zum undankbaren vierten Platz.

Premieren-Weltmeister Norwegen

Beim Zieleinlauf hatte die beiden deutschen Biathleten 30,5 Sekunden Rückstand auf die Premieren-Weltmeister Marte Olsbu Röiseland und Johannes Thingnes Bö. Die Norweger setzten sich nach sechs Extrapatronen mit 13,4 Sekunden Vorsprung vor den Italienern Dorothea Wierer und Lukas Hofer (fünf Nachlader) durch. Rang drei sicherten sich die Schweden Hanna Öberg und Sebastian Samuelsson (acht Nachlader/+ 20 Sekunden).