Zurück zur Startseite
Sport
Zurück zur Startseite
Sport

Hernández zum FC Bayern - Fußball-Bundesliga vor Rekordtransfer | BR24

© picture-alliance/dpa

Lucas Hernández

5
Per Mail sharen
Teilen

    Hernández zum FC Bayern - Fußball-Bundesliga vor Rekordtransfer

    Die Fußball-Bundesliga steht vor einem möglichen Rekordtransfer: Der Wechsel des französischen Nationalverteidigers Lucas Hernández von Atlético Madrid zum FC Bayern München soll fix sein. Die Ablösesumme: 85 Millionen Euro.

    5
    Per Mail sharen
    Teilen

    Die Zeit der Transferspekulationen hat eigentlich noch gar nicht begonnen, noch läuft die Fußball-Bundesligasaison. Doch seit Uli Hoeneß in einer TV-Show Ende Februar zu Protokoll gegeben hat: "Wenn Sie wüssten, was wir alles schon sicher haben für die kommende Saison ..." - seitdem mehren sich die Spekulationen, wer denn alles auf der - vielleicht schon abgearbeiteten - Einkaufsliste des deutschen Rekordmeisters steht.

    Nach französischen Medienberichten soll die Verpflichtung des französischen Fußball-Weltmeisters Lucas Hernández fix sein - für 85 Millionen Ablöse und ein Gehalt von 75 Millionen Euro für einen Sechsjahresvertrag, beginnend am 1. Juli dieses Jahres. Der ursprüngliche Absender der Meldung ist France Football, in Frankreich mit dem Prädikat einer "Bibel des Fußballs" versehen und durchaus häufig eine seriöse Quelle bei Spielertransfers.

    Medieninfos: Bayern-Aufsichtsrat hat zugestimmt

    Nach Informationen der Fachzeitschrift, die jedes Jahr auch den "Ballon d'Or" für die weltbesten Fußballer verleiht, sei der Wechsel zwar noch nicht offiziell. Aber laut France Football habe der Aufsichtsrat der Bayern in der vergangenen Woche die Ablösemodalitäten gebilligt - der Weg ist frei für den Rekordwechsel. Dass Atlético Madrid den FC Bayern noch ausbremst - beide Vereine verbindet traditionell ein freundschaftliches Verhältnis -, ist unwahrscheinlich.

    Hernández als Ersatz für Boateng - und vielleicht auch für Alaba

    Die Zeitschrift geht sogar noch weiter, und nennt die konkreten Pläne, die die Münchner mit Hernández haben: Der Franzose soll in der Innenverteidigung Jérôme Boateng ersetzen. Zudem wäre Hernández auch als Linksverteidiger einsetzbar, falls David Alaba den deutschen Rekordmeister überraschend verlassen sollte.

    Neuer Rekordtransfer der Fußball-Bundesliga

    Lucas Hernández wäre mit einer Ablösesumme der bisher teuerste Transfer in der Geschichte der Fußball-Bundesliga. Den bisherigen Rekord halten ebenfalls die Bayern: 2017 kam der Franzose Corentin Tolisso für 41,5 Millionen Euro aus Lyon.

    Der Wechsel von Weltmeister Benjamin Pavard (22) vom VfB Stuttgart für eine Ablöse von 35 Millionen Euro zur kommenden Saison zum FC Bayern ist bereits fix. HSV-Talent Jann-Fiete Arp (19) soll entweder in diesem Sommer oder 2020 an die Isar wechseln. "Wir hatten beschlossen, nicht diese, sondern nächste Saison zu klotzen", hatte Hoeneß angekündigt. Über Investitionen von rund 200 Millionen Euro wird spekuliert.