BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Heiko Herrlich wird neuer Trainer beim FC Augsburg | BR24

© BR

Heiko Herrlich wird der neue Mann an der Augsburger Seitenlinie. Der ehemalige Leverkusen-Coach soll dem angeschlagenen FCA aus dem Abstiegskampf führen und ersetzt den kürzlich entlassenen Martin Schmidt.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Heiko Herrlich wird neuer Trainer beim FC Augsburg

Heiko Herrlich wird der neue Mann an der Augsburger Seitenlinie. Der ehemalige Leverkusen-Coach soll dem angeschlagenen FCA aus dem Abstiegskampf führen und ersetzt den kürzlich entlassenen Martin Schmidt.

Per Mail sharen

Nach dem Rauswurf von Martin Schmidt wird Heiko Herrlich der sechste Trainer seit dem Aufstieg der Augsburger in die Bundesliga 2011. Das gab der Tabellen-14. am Dienstag bekannt. "Wir sind überzeugt, mit Heiko Herrlich einen Trainer gefunden zu haben, der optimal zum FCA passt", sagte Stefan Reuter, Geschäftsführer Sport: "Er ist ein absoluter Fachmann, der die Bundesliga als Spieler, aber auch als Trainer kennt. Daher sind wir sicher, dass wir mit Heiko Herrlich wieder in die Erfolgsspur finden werden". Der 48-Jährige spielte in Dortmund neun Jahre mit Reuter zusammen und soll nun den Abstieg in die 2. Liga verhindern.

Vertrag bis 2022

Mit seiner ruhigen Art passt Herrlich gut zum FC Augsburg und könnte so den Klassenerhalt in letzter Sekunde retten. Bei der SpVgg Unterhaching und Jahn Regensburg sammelte er Erfahrungen mit bayerischen Vereinen, letztere führte er innerhalb von 18 Monaten mit zwei Aufstiegen in Folge in die 2. Bundesliga. Bei Bayer Leverkusen schaffte er in der Saison 2017/18 den Sprung in die Bundesligaspitze, wo ihm die Qualifikation zur Europa League gelang. Ein Jahr nach seiner Entlassung kehrt er nun nicht nur zurück nach Bayern, sondern auch ins Fußball-Oberhaus, sein Vertrag soll bis 2022 laufen.

Ich freue mich auf diese neue Herausforderung beim FCA. Ich bin dankbar, dass ich hier die Chance bekomme, als Trainer wieder täglich mit einer Mannschaft intensiv arbeiten zu können. Es ist eine Freude für mich, Teil eines Klubs zu sein, der sich immer weiter entwickeln möchte". Heiko Herrlich

Wechsel nach nur elf Monaten

Martin Schmidt war am Montag nach nicht mal einem Jahr überraschend entlassen worden. Auch Co-Trainer Stefan Sartori wurde nach der 0:2-Niederlage gegen den FC Bayern von seinen Aufgaben entbunden. Mit einer Bilanz von vier Punkten aus den vergangenen neun Begegnungen und dem letzten Platz in der Rückrundentabelle sah der Verein den Klassenerhalt gefährdet und entschied sich für die Neubesetzung in der Trainerposition. "Wir machen und große Sorgen, weil es seit Wochen in die falsche Richtung geht", beteuerte Reuter. Er bedankte sich bei Schmidt für die vertrauensvolle Zusammenarbeit und sein bis zuletzt großes Engagement.

Debüt zuhause gegen Schalke

Der Abstand auf den Relegationsrang beträgt nur noch fünf Zähler. Der neue Trainer hat den Vorteil, dass er die schwierigen Aufgaben gegen die Spitzenteams Dortmund, Leverkusen, Mönchengladbach und eben Bayern schon hinter sich hat. Am kommenden Sonntag (18:00 Uhr) empfangen die Fuggerstädter den Tabellensiebten Vfl Wolfsburg, bevor es am 21. März (15:30 Uhr) auswärts gegen Schalke um wichtige Punkte gegen den Abstieg geht.

© dpa/Stefan Puchner

Heiko Herrlich wurde beim Fußballbundesligisten FC Augsburg als neuer Cheftrainer vorgestellt.