BR24 Logo
BR24 Logo
Sport

Hansi Flick - von der Bank an die Seitenlinie | BR24

© picture-alliance/dpa

Hans-Dieter Flick auf der Trainerbank des FC Bayern

1
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Hansi Flick - von der Bank an die Seitenlinie

Hans-Dieter "Hansi" Flick soll den FC Bayern München "bis auf Weiteres" als Interimstrainer betreuen. In der Champions League gegen Olympiakos Piräus wird der 54-Jährige erstmals seit über zehn Jahren wieder als Chef von der Seitenlinie dirigieren.

1
Per Mail sharen
Teilen

Ob sich Hansi Flick spontan noch an seinen letzten Cheftrainer-Einsatz erinnern würde? Bei der Fußball-Europameisterschaft 2008 in Österreich und der Schweiz stand Flick am 19. Juni 2008 unverhofft an der Seitenlinie. Der europäische Fußballverband UEFA hatte Bundestrainer Joachim Löw für ein Spiel gesperrt, Flick musste im Viertelfinale gegen Portugal als Chefcoach ran. Deutschland gewann im Baseler St. Jakob-Park 3:2, im Halbfinale durfte Flick wieder in die zweite Reihe zurücktreten.

Als Macher im Hintergrund fühlte sich Flick in den vergangenen Jahren ohnehin deutlich wohler. Seine Trainerfolge bisher: überschaubar. Abstieg aus der Oberliga Baden-Württemberg mit dem FC Victoria Bammental, Entlassung bei 1899 Hoffenheim nach mehrmalig verpasstem Aufstieg in die 2. Bundesliga, Co-Trainer in Salzburg unter Giovanni Trapattoni mit Lothar Matthäus.

Flick, der Menschenkenner im Hintergrund

Dann das DFB-Engagement als "Zulieferer" von Bundestrainer Löw. Flick baute Datenbanken über die Nationalspieler auf, konnte jedes Detail über deren Entwicklung liefern. Und, wesentlich entscheidender: Flick war die "menschliche" Komponente im Trainerteam, der Ansprechpartner der Spieler. Ähnliches war in den vergangenen Wochen auch von den Bayern zu hören: Es sei vor allem Flick, der das Gespräch mit den Unzufriedenen, den Bankdrückern suchte.

Flick also vor allem der "Gute-Laune-Onkel", der Mediator im Hintergrund? Zumindest zwei Spiele muss er nun wieder in die erste Reihe, gegen Olympiakos Piräus (Mittwoch, 18.55 Uhr, Live-Reportage auf B5 aktuell und im Audio-Stream) und gegen Borussia Dortmund. Erstmals äußern wird sich Flick zu seinen Plänen mit den Bayern in einer Pressekonferenz am Dienstag (13.00 Uhr).

"Hansi Flick genießt unser Vertrauen, und ich denke, dass er im Moment genau der richtige Mann ist", erklärte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge. Zur Neubesetzung des Cheftrainer-Postens, möglichen Kandidaten und einem Zeitfenster bei der Suche wollte sich der 64-Jährige nicht äußern.

Gerland wird Assistenztrainer

Als Assistent steht Flick jetzt Hermann Gerland zur Seite. Gerland, seit 2017 sportlicher Leiter des Nachwuchsleistungszentrums, war bereits Co-Trainer unter Jupp Heynckes, Louis van Gaal, Carlo Ancelotti und Pep Guardiola.

"Hermann ist sehr erfahren. Er kennt die Mannschaft, er kennt die Abläufe, er kennt den gesamten FC Bayern. Deshalb war es mein Wunsch, mit ihm zusammenzuarbeiten.“ Hansi Flick
© BR24 Sport

Ex-Bayern Profi Olaf Thon glaub nicht, dass die Spieler gegen den Trainer gespielt haben. die Interimslösung mit Hansi Flick findet er "eine gute Entscheidung". Sein Favorit für die Nachfolge von Niko Kovac wäre allerdings Ralf Rangnick.