BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© dpa-Bildfunk/Timm Schamberger
Bildrechte: dpa-Bildfunk/Timm Schamberger

Spieler der Würzburger Kickers verlassen den Rasen.

2
Per Mail sharen

    Hannover in Quarantäne: Zweitliga-Spiel gegen Würzburg abgesagt

    Die für Sonntag geplante Partie in der 2. Fußball-Bundesliga zwischen Hannover 96 und den Würzburger Kickers ist abgesagt worden. Nach einem Coronafall musste die gesamte Mannschaft von Hannover in Quarantäne.

    2
    Per Mail sharen
    Von
    • BR24 Sport

    Die Spielabsage wurde am späten Samstagabend von der Deutschen Fußballiga (DFL) bekannt gegeben. "Das Spiel wird abgesetzt, da sich die gesamte Lizenzmannschaft von Hannover 96 infolge einer entsprechenden Anordnung des zuständigen Gesundheitsamts in Quarantäne begeben muss", hieß es in der Mitteilung der DFL. Weitere Einzelheiten wurden nicht genannt.

    Zuvor war ein 96-Spieler positiv auf das Coronavirus getestet und für die gesamte Hannoveraner Mannschaft, das Trainerteam sowie einen Physiotherapeuten eine 14-tägige häusliche Quarantäne angeordnet worden.

    Coronafall trotz aller Vorsichtsmaßnahmen

    "Dem Spieler geht es gut, er hat keine Symptome", sagte Hannovers Hygienebeauftragter und Mannschaftsarzt Axel Partenheimer. Er versicherte, dass sich Hannover "an alle Hygiene- und Sicherheitsvorschriften gehalten hatte". Zum Schutz der Spieler und um ein weiteres Ausbreiten der Infektion zu verhindern, sei "die Quarantäne unumgänglich". Die Entscheidung fiel "in enger Abstimmung und nach vertrauensvollen Gesprächen mit den zuständigen Behörden", erklärte Partenheimer.

    Zweiter Zweitligist in Quarantäne, Regensburg wieder zurück

    Hannover ist nach Holstein Kiel der zweite Zweitligist, der sich derzeit coronabedingt in Quarantäne befindet. Zuvor hatte es den SSV Jahn Regensburg erwischt, der inzwischen wieder im Trainingsbetrieb ist.