BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Hanna Disl in den großen Fußstapfen von "Turbo-Disl" | BR24

© Hanna und Uschi Disl

Hanna Disl tritt in große Fußstapfen. Die junge Sportlerin ist Nachwuchs-Biathletin, trainiert wird sie dabei auch von ihrer Mutter - Olympiasiegerin Ursula "Uschi" Disl, auch bekannt als "Turbo-Disl".

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Hanna Disl in den großen Fußstapfen von "Turbo-Disl"

Hanna Disl tritt in große Fußstapfen. Die junge Sportlerin ist Nachwuchs-Biathletin, trainiert wird sie dabei auch von ihrer Mutter - Olympiasiegerin Ursula "Uschi" Disl, auch bekannt als "Turbo-Disl".

Per Mail sharen

Mitte der Achtzigerjahre war Uschi Disl eine der ersten deutschen Biathletinnen. Die junge Frau aus Dietramszell wurde schnell zum Star in der für Frauen noch jungen Sportart. Keine war bislang bei den Olympischen Spielen so erfolgreich wie die Oberbayerin. Sie holte neun olympische Medaillen, 19 waren es bei Weltmeisterschaften. "Biathlon hat mir wahnsinnig viel gegeben. Es ist mein absoluter Traumsport", sagt die 49-Jährige. "Es war immer schon mein Traum, Sport zu machen. Und das möchte ich meiner Tochter einfach weitergeben." Welchen Sport Hanna dann ausübt, will Disl nicht vorgeben. "Was sie dann macht, ist mir persönlich relativ wurscht."

Am Biathlon ist "alles eigentlich lustig."

Sportlich hat sich Hanna dennoch entschlossen, ihrer Mutter nachzueifern. Am meisten reizt sie dabei das Schießen. Die 13-Jährige findet am Biathlon aber "alles eigentlich lustig." Vielleicht der beste Ansatz, denn "der Schatten des Namens ist natürlich leider ziemlich groß", sagt Uschi Disl. "Wettkämpfe hat sie jetzt einen gemacht, aber ich hab da ein bisschen Angst, dass man sie mit mir vergleicht", erklärt Disl, die mit ihrem Lebensgefährten, einem Skitechniker, und den beiden Kindern schon seit Jahren im schwedischen Mora lebt.

Sendung

Abendschau

Von
  • Christoph Nahr
  • Margot Lamparter
Schlagwörter