BR24 Logo
BR24 Logo
Sport

Geburtstag: 120 Jahre 1. FC Nürnberg | BR24

© picture-alliance/dpa

Fahnenschwenker vor einem Spiel des 1. FC Nüernberg

Per Mail sharen

    Geburtstag: 120 Jahre 1. FC Nürnberg

    Am 4. Mai 1900 wurde der 1. FC Nürnberg gegründet. Die Geburtstagsfeier wird jedoch wegen des Coronavirus wohl klein ausfallen. Der FCN ist einer der traditionsreichsten deutschen Fußballvereine.

    Per Mail sharen

    Vor 120 Jahren, am 4. Mai 1900, wurde der 1. FC Nürnberg gegründet. Der jetzige Fußball-Zweitligist, den jeder nur den "Club" nennt, ist einer der traditionsreichsten deutschen Vereine und kann auf eine wechselvolle Geschichte zurückblicken.

    Rekordmeister aus Nürnberg

    Seine erfolgreichste Zeit hatte der "Club" schon in den goldenen 20er Jahren des vorigen Jahrhunderts. Fünf der neun Deutschen Meisterschaften in seiner Geschichte feierten die Nürnberger in diesem Jahrzehnt. Bis in die 1960er Jahre war der Verein mit Titeln und Spielern wie Max Morlock einer der großen Namen in Fußball-Deutschland. Zu diesem Zeitpunkt noch als Rekordmeister. Doch spätestens ab dem Abstieg 1969 als aktueller Deutscher Meister wechselten sich weniger werdende Erfolge ab mit immer mehr Krisen und Skandalen.

    Nürnberg auch Rekordabsteiger

    Denn nach dem Abstieg bleibt Nürnberg neun Jahre lang zweitklassig. Zweimal scheitern die Franken knapp, erst 1978 gelingt dem FCN die Rückkehr ins Oberhaus. Mitte der 1990er Jahre folgt auf eine finanzielle Schieflage der sportliche Absturz. Zunächst steigt der Verein aus der Bundesliga in die 2. Liga ab. Später geht's sogar noch eine Etage tiefer: Dem FCN werden wegen eines Verstoßes gegen DFB-Auflagen sechs Punkte abgezogen, der Abstieg in die Regionalliga ist damit besiegelt.

    Triumph im DFB-Pokal 2007

    Der Club fängt sich jedoch rasch: Es folgt ein Durchmarsch von der Regionalliga Süd bis in die 1. Bundesliga. 1999 und 2003 steigt Nürnberg wieder ab, der jeweilige Aufstieg lässt natürlich nicht lange auf sich warten. 2007 holt Nürnberg den DFB-Pokal - der erste Titel seit 39 Jahren.

    "Club" kämpft um Klassenerhalt

    Nürnberg ist Rekordabsteiger und Rekordaufsteiger der Bundesliga: Neun Mal abgestiegen und acht Mal aufgestiegen. Dadurch hat sich der FCN den Ruf einer "Fahrstuhlmannschaft" erworben. Aktuell kämpft der 1. FC Nürnberg um den Klassenerhalt in der 2. Bundesliga, falls wegen Corona überhaupt noch einmal in dieser Saison gespielt werden sollte.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!