Zurück zur Startseite
Sport
Zurück zur Startseite
Sport

Fußball: FC Augsburg gewinnt Vorbereitungsturnier in Heimstetten | BR24

© BR Sport

Der FC Augsburg hat beim Vorbereitungsturnier in Heimstetten einen guten Eindruck hinterlassen. Trainer Martin Schmidt war nach dem Sieg sichtlich zufrieden und war entsprechend in Gönnerlaune.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Fußball: FC Augsburg gewinnt Vorbereitungsturnier in Heimstetten

Fußball-Bundesligist FC Augsburg ist in der Saisonvorbereitung auf einem guten Weg. In Heimstetten gewannen die Schwaben das Kurzturnier, schlugen erst die SpVgg Greuther Fürth und im Finale Borussia Mönchengladbach.

Per Mail sharen

Mit einem Silberpokal posierten die Spieler des FCAugsburg nach ihrem Finalerfolg gegen den Europa-League-Teilnehmer aus Mönchengladbach. Dank ihres starken Torwarts Fabian Giefer und eines Treffers von U19-Nationalspieler Maurice Malone in der 13. Minute siegte die Mannschaft von Trainer Martin Schmidt im Duell der Erstligisten verdient mit 1:0. "Viele Abläufe haben schon gestimmt, aber an der Feinabstimmung fehlt es schon noch", sagte Schmidt hinterher.

SpVgg Greuther Fürth sichert sich Platz drei

Im Tor zeigte Giefer eine starke Leistung. Gleich zweimal rettete er in prekärer Situation gegen Raffael. Und auch am entscheidenden Tor im Finale war der 29-Jährige beteiligt: Seinen langen Abschlag verlängerte Neuzugang Mads Pedersen mit dem Kopf auf Malone, der mit einem wuchtigen Linksschuss Borussia-Keeper Yann Sommer überwand. Damit haben die Augsburger alle ihre drei Tests ohne Gegentreffer gewonnen.

Im Spiel um Platz drei besiegte Zweitligist Greuther Fürth den Drittligisten TSV 1860 München nach einem Tor von Mittelstürmer Daniel Keita-Ruel 1:0.

Fürther Mavraj und Sauer verletzt - 1860 sieglos

Die Augsburger hatten sich im ersten Halbfinale gegen Fürth mit 1:0 durchgesetzt. Neuzugang Florian Niederlechner traf kurz vor Ablauf der 45 Minuten. Der ehemalige Freiburger hat sich selbst kein Toreziel für die kommende Saison gesteckt. "Ich setze mir keine Quote. Ich gebe einfach nur Gas", sagte Niederlechner.

Für die Fürther endete das Halbfinale bitter. Mergim Mavraj musste nach einer Ecke mit einer Schulterverletzung ebenso ausgewechselt werden wie Maximilian Sauer nach einem Zweikampf an der Seitenlinie, bei dem er sich an der Hand verletzte.

Im zweiten Halbfinale hatten die Gladbacher die Münchner Löwen mit 1:0 bezwungen, dem Ergebnis in allen vier Turnierspielen. Das Tor für das Team des neuen Borussia-Trainers Marco Rose erzielte Patrick Herrmann in der 30. Spielminute.