| BR24

 
 

Bild

Kevin Prince Redondo in einem Zweitligaspiel gegen den 1. FC Nürnberg in der Saison 2017/18
© imago/Zink

Autoren

BR Sport
© imago/Zink

Kevin Prince Redondo in einem Zweitligaspiel gegen den 1. FC Nürnberg in der Saison 2017/18

"Wir sind uns mit allen Parteien einig und es sind nur noch letzte Details zu klären", wird Fürths Geschäftsführer Rachid Azzouzi in einer Pressemitteilung des Verein zitiert: "Kenny ist ein junger, hungriger Spieler, der viel Potential mitbringt, aber auch schon einige Erfahrungen gesammelt hat. Damit passt er genau in unser Profil." Redondo muss in Fürth noch den Medizincheck absolvieren und soll danach einen Vertrag bis 2021 unterschreiben.

Unterhaching, Berlin, Fürth

Der 24-jährige Deutsch-Spanier spielte zunächst in der Jugendabteilung der Spielvereinigung Unterhaching, 2012 absolvierte er erste Partien in der zweiten Mannschaft, 2013 für das Profiteam. Nach insgesamt 68 Spielen für beide Unterhachinger Teams, davon 33 in der 3. Liga, wechselte Redondo 2015 zum 1. FC Union Berlin, wo er 68 Mal in der 2. Bundesliga eingesetzt wurde.

"Kenny ist technisch versiert, bringt viel Schnelligkeit mit und hat einen guten Zug zum Tor." Fürths Trainer Damir Buric über Redondo