BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Fürth unterliegt in Aue | BR24

© picturealliance/dpa

Aues Marko Mihojević (rechts) gegen Fürths Havard Nielsen.

Per Mail sharen

    Fürth unterliegt in Aue

    Die SpVgg Greuther Fürth hat bei Erzgebirge Aue mit 1:3 (0:1) verloren. Mitte der zweiten Halbzeit gelang den Sachsen ein Doppelschlag, der das Spiel entschied.

    Per Mail sharen

    Die Fürther kamen gut in die Partie und hatten in der fünften Minute die große Chance zur Führung. Branimir Hrgotas Linkschuss prallte allerdings gegen den linken Pfosten. Acht Minuten später (13.) mussten die Kleeblätter den Rückstand hinnehmen. Dimitrij Nazarovs Schuss landete vor den Füßen von Jan Hochscheidt, der nur noch einschieben musste. Es entwickelte sich eine abwechslungsreiche Partie, in der die Auer gefährlicher waren.

    Aue mit Doppelschlag

    Mitte der zweiten Halbzeit entschieden die Gastgeber die Partie. In der 64. Minute traf Nazarov per Elfmeter zum 2:0. Zuvor hatte der Fürther Paul Jaeckel Florian Krüger im Strafraum gefoult. Kurz darauf (66.) erhöhte Krüger auf 3:0. Hochscheidt hatte Krüger angespielt, der Jaeckel ausspielte und den Ball einschob. Die Fürther, die gerade in der ersten Halbzeit gut mitspielten, kassierten beinahe noch den vierten Gegentreffer. Sascha Burchert parierte allerdings gegen Hochscheidt.

    Fürth mit Anschlusstreffer

    Zehn Minuten vor dem Ende gelang den Fürthern der Anschlusstreffer. Paul Seguin war im Strafraum gefoult worden. Den fälligen Elfmeter verwandelte Hrgota zum 1:3-Endstand.

    Erzgebirge Aue - SpVgg Greuther Fürth 3:1 (1:0)

    Aue: Männel - Mihojevic, Samson, Gonther - John-Patrick Strauß, Fandrich, Riese, Rizzuto (46. Baumgart) - Nazarov - Hochscheidt (89. Zulechner), Krüger (76. Daferner). - Trainer: Schuster

    Fürth: Sascha Burchert - Meyerhöfer, Jaeckel, Mavraj, Raum - Sarpei - Seguin, Ernst (67. Leweling) - Mohr - Nielsen (74. Keita-Ruel), Hrgota. - Trainer: Leitl

    Schiedsrichter: Dr. Martin Thomsen (Kleve)

    Tore: 1:0 Hochscheidt (13.), 2:0 Nazarov (64. Foulelfmeter), 3:0 Krüger (66.), 3:1 Hrgota (80., Foulelfmeter)

    Zuschauer: 13.200

    Beste Spieler: Hochscheidt, Krüger - Hrgota, Seguin

    Gelbe Karten: Fandrich (6) - Raum, Hrgota (2), Mavraj (4), Mohr (4)