BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Fürth klettert nach Sieg in Bochum auf einen Aufstiegsplatz | BR24

© picture-alliance/dpa

Fürther Jubel nach dem 2:0

1
Per Mail sharen

    Fürth klettert nach Sieg in Bochum auf einen Aufstiegsplatz

    Die Spielvereinigung Greuther Fürth ist weiter im Aufwind: Die Mittelfranken siegten am 7. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga 2:0 beim bisherigen Tabellenzweiten VfL Bochum und stehen auf einem Aufstiegsplatz.

    1
    Per Mail sharen

    Die Spielvereinigung Greuther Fürth ist nach einem 2:0-Auswärtssieg beim VfL Bochum neuer Tabellenzweiter der 2. Fußball-Bundesliga. Beim bisherigen Zweiten sorgten die Mittelfranken schon in der ersten Halbzeit für klare Verhältnisse.

    Julian Green verschießt Elfmeter

    Fürth war vom Anpfiff an spielbestimmend und ging nach nicht einmal zehn Minuten durch Paul Seguin (9.) in Führung. Keine fünf Minuten später verpasste Julian Green per Strafstoß das frühe 2:0. Das folgte dann rund 20 Minuten später durch Sebastian Ernst (34.) mit einem klasse abgeschlossenen Konter.

    Bochum wurde zwar zunehmend mutiger und stemmte sich gegen die Niederlage, kam gegen eine gut organisierte Fürther Defensive aber nicht entscheidend zum Abschluss. Im zweiten Durchgang forcierte Bochum den Druck noch mehr, doch die Kleeblatt-Defensive hielt.

    Fürth neuer Tabellenzweiter

    Durch den Auswärtssieg verdrängt die Spielvereinigung Greuther Fürth den VfL Bochum vom zweiten Tabellenplatz. Fürth hat vier Punkte Rückstand auf Tabellenführer Hamburger SV, die Norddeutschen können sich mit einem Sieg bei Holstein Kiel am Sonntag weiter absetzen. Umgekehrt könnten die Kieler mit einem Heimerfolg noch an Fürth vorbeiziehen.

    Auch der VfL Osnabrück (auswärts in Regensburg) könnte Fürth mit einem Sieg am Sonntag noch nach hinten schieben. Der SSV Jahn Regensburg, derzeit drei Punkte hinter Fürth, bräuchte dagegen einen Sieg mit mindestens fünf Toren Unterschied, um das "Kleeblatt" abzufangen.

    VfL Bochum - SpVgg Greuther Fürth 0:2 (0:2)

    Bochum: Riemann - Gamboa, Lampropoulos, Leitsch, Soares - Losilla - Chibsah (46. Tesche), Eisfeld - Zoller, Pantovic (65. Blum) - Novothny (46. Ganvoula). Trainer: Reis

    Fürth: Sascha Burchert - Meyerhöfer, Jaeckel, Mavraj, Raum - Sarpei - Seguin (85. Tillman), Green (72. Bauer) - Ernst - Hrgota (85. Leweling), Nielsen (59. Stach). Trainer: Leitl

    Schiedsrichter: Bastian Dankert (Rostock) Tore: 0:1 Seguin (9.), 0:2 Ernst (34.)

    Zuschauer: keine

    Beste Spieler: Riemann - Seguin, Ernst

    Gelbe Karten: Leitsch (2) - Seguin (3), Sarpei, Mavraj (2)

    Besonderes Vorkommnis: Riemann (Bochum) hält Foulelfmeter von Green (15.)

    Statistik: Torschüsse 11:13, Ecken 5:4, Ballbesitz 55:45 Prozent, Zweikämpfe 99:88