Zurück zur Startseite
Sport
Zurück zur Startseite
Sport

Frauen-WM: FIFA dementiert eigene Aussage zu Ticket-Verkauf | BR24

© dpa-Bildfunk/Sebastian Gollnow

"Fifa Women's World Cup France 2019" steht vor dem Stade du Hainaut auf einem Zaun

Per Mail sharen

    Frauen-WM: FIFA dementiert eigene Aussage zu Ticket-Verkauf

    Die FIFA hat ihre eigene Aussage auf Twitter zur Anzahl der verkauften Tickets für die Frauenfußball-WM in Frankreich wieder zurückgezogen.

    Per Mail sharen

    Der Fußball-Weltverband FIFA hat seine eigene Mitteilung wieder zurückgenommen, dass für die WM der Frauen bereits eine Million Eintrittskarten verkauft worden seien. Ein entsprechender FIFA-Tweet ("Eine Million Tickets für den @FIFAWWC 2019 wurden bereits verkauft!") wurde inzwischen wieder gelöscht.

    Unter der angegebenen Anzahl von einer Million Karten seien auch Kontingente für Personen gewesen, die nichts für die Tickets bezahlen würden. Das hatte die FIFA auf Anfrage der Nachrichtenagentur AP mitgeteilt.

    Eine Million Tickets "zugeteilt"

    Laut FIFA sind eine Million Tickets "zugeteilt" worden. Diese Gesamtzahl umfasse an Fans verkaufte, aber auch kostenlos zur Verfügung gestellte Karten für VIPs, "Delegationen der beteiligten Mannschaften, Handelsunternehmen, Beobachter und medizinisches und technisches Personal".

    Zweite eigene Korrektur der FIFA innerhalb weniger Tage

    Vor einigen Tagen hatte die FIFA schon ihrer Behauptung, 20 der 52 WM-Spiele seien ausverkauft, zurückgenommen. Zuletzt hieß es, für 14 Partien gebe es keine Karten mehr.