BR24 Logo
BR24 Logo
Sport

Frankenderby: medi bayreuth gewinnt klar gegen s.Oliver Würzburg | BR24

© BR/ Sascha Hack

Am 20. Spieltag der Saison wurde in Würzburg das dritte Frankenderby ausgetragen. s.Oliver Würzburg musste eine Heimniederlage einstecken. Der Gast aus Bayreuth war in der zweiten Halbzeit die klar bessere Mannschaft und gewann am Ende deutlich.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Frankenderby: medi bayreuth gewinnt klar gegen s.Oliver Würzburg

Am 20. Spieltag der Saison wurde in Würzburg das dritte Frankenderby ausgetragen. s.Oliver Würzburg musste eine Heimniederlage einstecken. Der Gast aus Bayreuth war in der zweiten Halbzeit die klar bessere Mannschaft und gewann am Ende deutlich.

Per Mail sharen
Teilen

Normalerweise sind solche Spiele sehr knapp, nicht so diesmal: s.Oliver Würzburg verliert am 20. Spieltag der Basketball-Bundesliga das Heimspiel gegen medi bayreuth - und zwar deutlich: 66:85 lautete der Endstand. Bayreuth gewinnt also das dritte Frankenderby deutlich mit 19 Punkten Unterschied.

Bayreuth wieder nah an den Play-Offs

Gerade in der zweiten Halbzeit ließ medi bayreuth der Würzburger Mannschaft fast keine Chance mehr, war klar die bessere Mannschaft. Bayreuth rückt nach diesem Sieg wieder ganz nah an die Play-Offs ran, hat nur noch einen Sieg Rückstand auf Würzburg. Auf ihren vielleicht besten Spieler, James Woodard, mussten die Oberfranken bei diesem Frankenderby verzichten. Topscorer des Spiels waren die beiden Bayreuther Lukas Meisner mit 22 Punkten und Bastian Doreth mit 17 Punkten.

Niederlage vergessen und zu neuer Form finden

Auf Seite von s.Oliver Würzburg trafen nur Jordan Hulls mit 14 Punkten und Luke Fischer mit 11 Punkten zweistellig. Der Würzburger Trainer Denis Wucherer war dementsprechend bedient. "Wir haben den Rhythmus ein bisschen verloren", sagte er im BR-Interview. Nun gelte es, die Niederlage möglichst schnell zu vergessen und neu anzufangen. Die Unterfranken haben nun zweieinhalb Wochen spielfrei, gehen in ein Trainigslager nach Spanien und hoffen dort, die Form wiederzufinden, die sie in den vergangenen Wochen verloren haben.

Das gilt es, möglichst schnell zu vergessen, neu anzufangen, zu justieren, zu kucken, was wir besser machen müssen. Und zu kucken, ob wir auch in dieser Kombination erfolgreich spielen können, denn zur Zeit hat das mit erfolgreichem Bundesliga-Basketball relativ wenig zu tun. Denis Wucherer, Trainer s.Oliver Würzburg