BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Frage der Woche: Taugt die Fußball-Bundesliga als Vorbild? | BR24

© picture-alliance/dpa
Bildrechte: picture-alliance/dpa

Frage der Woche: Corona-Parties, Tattoos und Fußball-Reisen um die halbe Welt

8
Per Mail sharen

    Frage der Woche: Taugt die Fußball-Bundesliga als Vorbild?

    Profis besuchen Corona-Parties, lassen sich Tattoos stechen und Vereine gehen auf Reisen um die halbe Welt. Unsere Frage der Woche: Taugt die Fußball-Bundesliga als Vorbild? Das denken die Hörer und User.

    8
    Per Mail sharen
    Von
    • BR24 Sport

    Viele Testungen, leere Stadien – ansonsten aber fast alles wie immer. Der Ball rollt in der Bundesliga. Und immer wieder gab es negative Schlagzeilen rund um die Bundesliga. Dabei war den Spielern und Verantwortlichen klar, dass sie in dieser Saison unter besonderer Beobachtung stehen.

    Spieler auf Corona-Partys oder beim Tätowierer ohne Maske. Dazu Mannschaften, die um die halbe Welt reisen. "Es is wia im richtign Lebn", schreibt Christian Hartmann auf facebook/br24sport. Die meisten halten sich dran, aber einige wenige müssen halt ausscheren - Teils aus Unkenntnis, teils weil sie meinen, dass für sie die Gesetze nicht gelten."

    "Die Bundesliga hat das überragend gemacht. Hätte ich nie gedacht, dass die das mit der Disziplin durchziehen. Ein paar Aussetzer sind unproblematisch bei der Anzahl von Beteiligten." Ludwig Taubenberger

    Kritischer sieht Jupp die FCB-Reise zur Club-WM . "Ich hoffe, daß Corona die Klub WM gewinnt", schreibt er. "Einerseits lässt der FC Bayern aus seiner Sicht ein DFB-Pokal-Spiel mit Hinweis auf die hohe Belastung verlegen , andererseits hat der Klub offenbar keine Probleme damit, zwischen zwei Bundesliga-Spieltagen für bis zu zwei Spiele nach Katar zu fliegen".

    Das denkt Uli Hoeneß über die Frage der Woche

    "Die Vereine halten sich an alles und bestrafen dementsprechend. Ich sehe da keine Probleme mit dem um die Welt reisen. Die üben nur ihren Beruf aus wie andere auch." Frank Hofgesang

    Für JUDitz taugt die Fußball-Bundesliga überhaupt nicht als Vorbild. "Es reiht sich Beispiel an Beispiel, die zeigen, wie wenig Verantwortung wahrgenommen wird. Generell ist auch nicht nachzuvollziehen, warum Fußballer zwischen den Ländern hin- und herreisen dürfen."

    Martin dagegen sieht den Sport als Vorbild für andere Bereiche: "Der Sport zeigt wie es geht: Die Situation ernst nehmen, viel testen und weitgehend vernünftig verhalten. Betroffene Sportler herausnehmen, wenn's sein muss auch mal eine ganze Gruppe oder Mannschaft und in Quarantäne. Piazzolo und Söder könnten eine Menge davon Lernen wenn sie sich nur um kreative Lösungen bemühen würden. "

    Die Frage der Woche - vielen Dank für Ihre Meinung!

    Was ist Ihre Meinung? Einfach mitreden hier in den Kommentaren oder auf Facebook bei BR24 Sport oder BR24 Fussball. Ausgewählte Kommentare senden wir in Heute im Stadion.