BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Frage der Woche: Knackt Lewandowski den Müller-Rekord? | BR24

© dpa-Bilfunk/Sven Hoppe Montage: BR

Robert Lewandowski

4
Per Mail sharen

    Frage der Woche: Knackt Lewandowski den Müller-Rekord?

    Er trifft und trifft und trifft: 22 Tore hat Robert Lewandowski in der Bundesliga-Hinrunde geschossen – hochgerechnet ist er also auf dem besten Weg den Rekord von Gerd Müller zu knacken. Schafft er's? Das denken die Heute-im-Stadion-Hörer.

    4
    Per Mail sharen
    Von
    • BR24 Sport

    Die magische 40-Tore-Marke von Gerd Müller besteht inzwischen fast 50 Jahre. Schon oft ist in den vergangenen Jahren darüber spekuliert worden, ob Robert Lewandowski den Rekord einstellen oder verbessern kann. Doch so sehr wie in dieser Saison, ist die ewige Bestmarke noch nie ins Wackeln gekommen. 22 Treffer reichten ihm in der Saison 2018/19 um Torschützenkönig zu werden, jetzt ist die Zahl nach der Hälfte der Spiele erreicht – auch das ist ein Rekord. Fast die Hälfte der aktuell 46 Bayern-Tore geht somit auf das Konto von Lewandowski.

    Auch die Torjägerkanone scheint Lewandowski schon so gut wie sicher: Die nächstplatzierten Stürmer - Dortmunds Erling Haaland, der Frankfurter André Silva und Wout Weghorst vom VfL Wolfsburg - liegen deutlich hinter ihm.

    Ex-Profis wie Lothar Matthäus oder Stürmerlegende Klaus Fischer trauen Lewandowski den Rekord jetzt zu. In der vergangenen Saison fehlten dem aktuellen Weltfußballer noch sechs Treffer auf die historische Marke.

    Das sagen die Heute-im-Stadion-Hörer

    Für viele User ist Gerd Müller der Größte. Sie wünschen ihm, dass er den Rekord behält. Rudi Etten aus Schrobenhausen sagt, er sei durch Gerd Müller Bayernfan geworden und nicht wegen irgendeines Erfolges der Bayern. Darum solle Gerd Müller der Rekord bleiben.

    Oliver Boehm ist ebenfalls für Gerd Müller: "Der Robert Lewandowski darf gerne 39 Tore schießen, aber den Rekord soll unser Gerd behalten. Gerd Müller war für mich der größte Fußballer aller Zeiten."

    Armin Mosler schreibt: "Gerd Müller wird immer der Bomber der Nation bleiben, selbst wenn Lewa 50 Tore schießen sollte. Gruß von einem Sechzger."

    Simon Gröbner glaubt, dass Lewandowski es schaffen kann. "Wenn man sieht, wie dieser Mann, arbeitet, ist es tatsächlich möglich, dass der eigentlich unerreichbare Rekord tatsächlich geknackt wird. Ich bin jetzt 40 Jahre alt und in dem Glauben aufgewachsen, dass es unmöglich ist, den Rekord des Bombers jemals zu brechen. Ich könnte dieses Jahr eines Besseren belehrt werden. "

    Herbert Lahr sieht es ähnlich, erinnert aber daran, dass die Saison noch lange ist. Vielleicht werde Robert Lewandowski der neue Bomber der Bayern, schreibt Lahr: "Ich hätte nie gedacht, dass der 40-Tore-Rekord von Gerd Müller je geknackt werden kann. Doch wenn Robert Lewandowski von Ausfällen wegen Verletzungen, Krankheit oder Sperren verschont bleibt, dann wird er den Rekord brechen, da bin ich mir sicher."

    Und Udo Jork sieht das alles ganz anders, er findet: "Der Rekord ist doch egal. Die Schale muss her."