BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

DFB-Team im Tief: Löw verliert an Rückhalt | BR24

© picture-alliance/dpa/Grafik: BR

Bundestrainer Joachim Löw

4
Per Mail sharen

    DFB-Team im Tief: Löw verliert an Rückhalt

    Acht Monate sind es noch bis zur Fußball-Europameisterschaft. Bundestrainer Joachim Löw hat das Halbfinale als Minimalziel ausgegeben. Doch die Baustellen sind nicht zu übersehen. Was läuft schief? Unsere Hörer haben da eine sehr klare Meinung.

    4
    Per Mail sharen

    Abwehrchaos, Sturmflaute, falsche Taktik, mangelnde Motivation, zu wenig Qualität: Die Vorwürfe, die die Nationalmannschaft treffen, sind vielfältig und kommen von allen Seiten. Vor allem Bundestrainer Joachim Löw wird nach den letzten drei Länderspielen mehr denn je in Frage gestellt.

    Auf unserer Seite BR24 Sport und auf unserer Facebookseite BR 24 Sport gehen die Kommentare stark in eine Richtung: Der Trainer ist schuld. Henrik Kellinghaus etwa kommentiert: "“Jogi läuft schief, und das nicht erst seit der desaströsen WM 2018.” Kurt Steiner schreibt: “Jogi hatte noch nie eigene Ideen. Er hat diese Inspirationen immer von den Klubs übernommen, die gerade an der Tabellenspitze waren.”

    Mangelnde Bodenhaftung, Leistungsprinzip ausgehebelt

    Auch Willi Hase glaubt nicht, dass Löw noch der Richtige auf dem Posten des Bundestrainers ist: “Löw hat nach dem Titel völlig die Bodenhaftung verloren. Er denkt, er ist der Größte, macht alles richtig." In die gleiche Kerbe schlägt Roli Roland, wenn er sagt: "Es ist an der Zeit, dass Jogi Abschied vom Amt des Bundestrainers nimmt! Er hatte eine äußerst erfolgreiche Zeit, aber darauf kann und sollte er sich nicht ausruhen.”

    Eine klare Tendenz also contra Löw. “Löw nominiert nicht nach dem Leistungsprinzip. Das ist das Problem, und daran wird Herr Löw auch scheitern”, schreibt auch Simon Gröbner. Ähnlich sieht es Karl Heinz: "Löw sollte die Besten spielen lassen, nicht die Angenehmen.”

    Nur wenig Stimmen pro Löw

    Herbert Lahr entdeckt immerhin ein bisschen etwas Positives in der aktuellen Situation: “Gegen die Schweiz hat das Team eine gute Moral bewiesen und ist mehrfach nach Rückständen ins Spiel zurückgekommen. Das muss man auch erst einmal schaffen.” Auch die hohe Belastung ist für Herbert Lahr ein Grund, warum die Mannschaft im Moment schwächelt: “Wenn die Spieler so viele Spiele binnen kurzer Zeit haben, haben sie wenig Gelegenheit zum Regenerieren. Auf das Spiel gegen die Türkei hätte der DFB verzichten können.”

    Wenigstens ein bisschen Zuspruch erfährt der Bundestrainer auf Instagram von Robin: “Löw muss bleiben. Er ist unser DFB Trainer.”

    Heute im Stadion - die Frage der Woche

    DFB-Team im Tief - was läuft schief?

    Einfach mitreden hier in den Kommentaren oder auf Facebook bei BR24 Sport oder BR24 Fussball. Ausgewählte Kommentare senden wir in "Heute im Stadion" am Samstag, 3. Oktober, ab 15.05 Uhr auf Bayern 1.