BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© Picture alliance/dpa
Bildrechte: Picture alliance/dpa

Schiedsrichter Deniz Aytekin

2
Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Fränkischer Top-Referee Aytekin fällt wegen Verletzung lange aus

Der Spitzen-Schiedsrichter Deniz Aytekin aus dem mittelfränkischen Oberasbach wird den Saisonstart der Fußball-Bundesliga verpassen. Der 42-Jährige muss wegen einer Achillessehnenverletzung operiert werden.

2
Per Mail sharen
Von
  • BR24 Sport

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) berichtete im Vorfeld des Sommertrainingslager für Schiedsrichter in Grassau über die Verletzung Aytekins. Der FIFA-Referee könne nicht an der Tagung teilnehmen und werde nach seiner Operation und einer anschließenden Rehabilitation auf jeden Fall den Bundesligastart Mitte September verpassen. Möglicherweise kann Aytekin im Jahr 2020 gar nicht mehr auf den Platz zurückkehren

Rückkehr "auf jeden Fall in der Rückrunde"

Der Schiedsrichter äußerte sich aber zuversichtlich, dass er "in der Rückrunde wieder auf den Platz zurückkehren kann". Bis es soweit ist, will er sich "voll auf die Maßnahmen zur Wiedergenesung fokussieren", sagte der Franke. Als Sportler müsse man "hin und wieder mal mit Verletzungen leben und umgehen können".

Sommerlehrgang am Chiemsee

Zur Vorbereitung auf die Spielzeit 2020/2021 absolvieren die Elite-Schiedsrichter der Bundesliga und 2. Bundesliga in Grassau am Chiemsee bis zum 1. September ihren Sommerlehrgang.

© BR
Bildrechte: picture-alliance/dpa

Deniz Aytekin gehört zu den absoluten Topstars der deutschen Schiedsrichter-Szene. Seit 2008 in der Bundesliga an der Pfeife; seit 2011 leitet er Länderspiele. 2019 wurde er vom DFB zum Schiedsrichter des Jahres gewählt.