BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Formel 1: Hamilton gewinnt, Feuer-Unfall sorgt für Aufregung | BR24

© BR24 Sport
Bildrechte: picture-alliance/dpa

Ein Feuerunfall in der ersten Runde des Großen Preises von Bahrain hat für Aufregung gesorgt. Der Haas von Romain Grosjean ging dabei in Flammen auf. Es blieb nicht der einzige Ausfall. Das Rennen im Flutlicht-Durcheinander gewann Lewis Hamilton.

10
Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Formel 1: Hamilton gewinnt, Feuer-Unfall sorgt für Aufregung

Ein Feuerunfall in der ersten Runde des Großen Preises von Bahrain hat für Aufregung gesorgt. Der Haas von Romain Grosjean ging dabei in Flammen auf. Es blieb nicht der einzige Ausfall. Das Rennen im Flutlicht-Durcheinander gewann Lewis Hamilton.

10
Per Mail sharen
Von
  • BR24 Sport

Nach einem Feuerunfall ist das Formel-1-Rennen in Bahrain zunächst unterbrochen worden. Schon kurz nach dem Start des drittletzten Grand Prix der Saison krachte Haas-Pilot Romain Grosjean in die Leitplanke. Sein Auto ging sofort in Flammen auf. Der vordere Teil des Boliden durchschlug die Leitplanke, Grosjean selbst blieb im Monocoque offenbar relativ gut geschützt.

Auf TV-Bildern war zu sehen, wie Grosjean sich aus dem Cockpit befreien und geschockt vor den Flammen flüchten konnte. Der 34-Jährige saß dann kurz nach dem Crash im Auto des Streckenarztes. Er musste gestützt werden, als er anschließend in einen Krankenwagen begleitet wurde.

"Glück im Unglück"

Laut Mitteilung des Teams erlitt er leichte Verbrennungen an Händen und Knöcheln, ansonsten sei er "in Ordnung". "Er ist sehr erschrocken", sagte Haas-Teamchef Günther Steiner, "aber er hat nur kleinere Verbrennungen dort, wo die feuerfeste Kleidung Lücken hat. Das war Glück im Unglück, aber auch toller Einsatz von den Marshalls, die sofort da waren."

Hamilton gewinnt, Albon profitiert

Nach dem Horror-Crash des Haas-Piloten ging es nach einer mehr als 80-minütigen Unterbrechung weiter. Kurz vor dem Ende musste auch der Bolide von Sergio Perez vom Team Racing Point gelöscht werden. Von Perez Motorschaden drei Runden vor Schluss profitierte der Thailänder Alex Albon (Red Bull), der Dritter wurde.

Das Rennen entschied aber Weltmeister Lewis Hamilton nach 57 Runden für sich. Zwei Wochen nach seinem siebten Titelgewinn in der Türkei verwies Hamilton mit einer perfekten Reifen-Strategie in Sakhir Max Verstappen im Red Bull auf den zweiten Platz. Der Brite hat nun wie auch Vettel viermal in der Wüste gewonnen.