BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Formel-1-Saisonfinale: Vettel-Abschied von Ferrari ohne Punkte | BR24

© picture alliance/Associated Press/Brynn Lennon
Bildrechte: picture alliance/Associated Press/Brynn Lennon

Sebastian Vettel im Ferrari in Abu Dhabi

2
Per Mail sharen

    Formel-1-Saisonfinale: Vettel-Abschied von Ferrari ohne Punkte

    Sebastian Vettel verabschiedete sich nach sechs Jahren mit einer Enttäuschung von seinem Ferrari-Team. Beim Sieg des Niederländers Max Verstappen war der viermalige Formel-1-Weltmeister als 14. auch beim Saisonfinale in Abu Dhabi chancenlos.

    2
    Per Mail sharen
    Von
    • BR24 Sport

    Der 33-jährige Heppenheimer beendete das turbulente Corona-Notjahr als WM-13. - so schlecht wie nie zuvor in seiner Karriere in einer kompletten Saison. Vettel kehrt der kriselnden Scuderia ohne dem erhofften Titel nach 119 Grand-Prix-Rennen den Rücken und fährt ab nächstem Jahr für das neue Werksteam von Aston Martin.

    Zehnter Grand-Prix-Sieg für Verstappen

    An der Spitze feierte Verstappen den zehnten Grand-Prix-Sieg seiner Laufbahn und machte mit einer tadellosen Vorstellung Hoffnung auf eine spannendere Saison 2021. Der 23-Jährige kam vor Valtteri Bottas und Weltmeister Lewis Hamilton im Mercedes ins Ziel. Bottas wurde trotzdem vor Verstappen Vize-Weltmeister.

    Verstappen verteidigte seinen ersten Startplatz am Start souverän und baute den Vorsprung zu Beginn aus. Hamilton kam nicht an Bottas vorbei und sah sich auf einem seiner Parade-Kurse in der Defensive. Fünfmal hatte Hamilton in der Vergangenheit in Abu Dhabi gewonnen - so oft wie kein anderer. Nach seiner Coronavirus-Infektion in der Vorwoche war der Routinier jedoch noch nicht in bester Verfassung. Erst am Donnerstag hatte er die Freigabe bekommen, starten zu dürfen, nachdem er am vergangenen Sonntag in Bahrain noch pausieren musste.

    Hamilton schon in der Türkei WM-Champion

    Die WM-Entscheidung war zwar schon vor einem Monat gefallen, als sich Hamilton in der Türkei zum siebenmaligen Champion krönte, trotzdem wollte der Brite wieder dabei sein. Dabei erlebte er auch den finalen Grand Prix von Vettel in rot, dessen Mechaniker dem Routinier applaudierten, als er zum letzten Mal aus der Garage der Scuderia fuhr.

    An der Spitze drehte Verstappen einsam seine Runden und hielt die Silberpfeile locker auf Abstand. Schon in den vergangenen fünf Jahren hatte in Abu Dhabi immer der Polesetter gewonnen. Auch Vettel hat drei Siege in den Emiraten in seiner Vita stehen - allerdings alle noch in seiner Zeit bei Red Bull.

    Vettel in diesem Jahr nur einmal auf dem Podest

    Vettel blieb zum zehnten Mal in 17 Rennen ohne Punkte. Als Dritter in Istanbul schaffte er es 2020 nur einmal auf das Podest. Sein bisher letzter Triumph stammt aus dem September 2019 in Singapur. Ferrari beendete die Konstrukteurs-Meisterschaft auf Rang sechs, zuletzt war der erfolgreichste Rennstall der Formel-1-Geschichte 1980 tiefer klassiert.