BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR24 Sport
Bildrechte: picture alliance/Inderlied/Kirchner

Hansi Flick ist vor allem froh, dass sein Team die Nachricht seines Abschieds gut verkraftet hat. Während Flick entspannt seinen letzten Spielen als Chefcoach entgegensieht, sind die Spieler gespannt, wer Nachfolger wird.

1
Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Flick vor dem nächsten Meisterstück, Kimmich äußert DFB-Wunsch

Der im Sommer scheidende FC Bayern-Trainer Hansi Flick ist auf dem Weg zum nächsten und letzten Titel mit dem Verein. Sein Führungsspieler Joshua Kimmich blickt schon weiter und wünscht sich ein baldiges Wiedersehen mit Flick als Bundestrainer.

1
Per Mail sharen
Von
  • BR24 Sport

Kimmich gab dem bald scheidenden Trainer einen Wunsch mit auf den Weg. "Jetzt hoffe ich natürlich, dass wenn er im Sommer geht, er danach Trainer beim DFB wird." Joachim Löw hört nach der EM auf, Flick gilt als Nachfolgekandidat Nummer eins.

Nur noch ein Dreier fehlt zur Meisterschaft

Bis dahin gilt es aber noch, den nächsten Titel einzufahren und im neunten Jahr nacheinander mit der Schale feiern. Zum zweiten Mal unter Flicks Kommando, zum 30. Mal in Bundesliga-Zeiten, was den fünften Stern bedeuten würde.

Gratulationen zur 31. deutschen Meisterschaft des FC Bayern und zum siebten Titel seiner Amtszeit nahm Hansi Flick auf seiner Abschiedstour noch keine an. "Wir wollen möglichst in Mainz auch gewinnen, dann können Sie gerne gratulieren", sagte er nach dem Sieg gegen Leverkusen. Konkret heißt das: "Wir haben zehn Punkte Vorsprung. Also können und wollen wir am Samstag den Sack zu machen", so Flick.

"Jeden Tag Gas geben" für "würdigen Abschied" von Flick

Zu Flick - und dessen Abschied - selbst äußern sich die Spieler schon jetzt. Im ersten Spiel nach der von den Bossen missbilligten öffentlichen Bekanntgabe des Wunsches nach einer vorzeitigen Auflösung des bis 2023 laufenden Vertrags von Flick lenkten seine Stars das Spiel den Blick zwar schnell in die Titel-Richtung. Trotzdem kamen sie nicht an Kommentaren zum Trainerabschied vorbei.

"Er hat es aber verdient, dass man für ihn jeden Tag Gas gibt. Die letzten 18 Monaten waren die erfolgreichsten in der Geschichte von diesem Verein", sagte Kimmich nach dem Sieg gegen Leverkusen. "Die ganze Konstellation mit Hansi zusammen motiviert uns einfach, den Fußball, welchen wir die letzten 18 Monate gezeigt haben, in den restlichen Spielen abzurufen und weiter Spiele zu gewinnen und dieser Zeit einen würdigen Abschied zu gönnen", sagte Leon Goretzka, den die Nachricht vom nahenden Flick-Abgang "traurig" stimmte. Für den Nationalspieler war es "eine unfassbar erfolgreiche Zeit, in der sich ein guter Spirit aufgebaut hat." Und auch er könnte den Coach ja vielleicht bald wiedersehen.