Zurück zur Startseite
Sport
Zurück zur Startseite
Sport

Film über Ex-Bayer Toni Kroos feierte Premiere in München | BR24

© BR24

Fußball-Nationalspieler Toni Kroos

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Film über Ex-Bayer Toni Kroos feierte Premiere in München

Von Kicker in Greifswald zum Fußball-Weltstar in Madrid, dazwischen Stationen in Leverkusen und München. Der Film "Kroos" dokumentiert die Karriere von Nationalspieler Toni Kroos und hat seine München-Premiere gefeiert.

Per Mail sharen

Weltmeister 2014, vier Mal Champions-League-Sieger, dazu unzählige Meisterschaften und Pokalsiege mit dem FC Bayern München und Real Madrid. Über den Sportler Toni Kroos ist fast alles bekannt. Der Film blickt aber auch hinter die Kulissen des Profifußballs.

Das Filmteam um Regisseur Manfred Oldenburg ("Das Wunder von Bern") durfte drehen, wo sonst keine Kameras hinkommen. Zu Wort kommen Weggefährten wie Gareth Bale, Luka Modrić und Sergio Ramos, aber auch Kroos' Trainer von Zinédine Zidane über Pep Guardiola bis zu Jupp Heynckes.

Der Film greift aber auch die grundsätzliche Frage auf: Wie "normal" lebt ein Ausnahme-Fußballer in einer Ausnahme-Welt im ständigen Rampenlicht? Anders als in Deutschland kann Kroos in Madrid nicht einmal in Ruhe auf die Straße gehen. Die Fußball-Begeisterung in Spaniens Hauptstadt ist grenzenlos. Die Spieler leben abgeschottet.

Greifswald, Rostock, München

Seit 2014 spielt Toni Kroos in Madrid. Begonnen hat seine Karriere an der Ostsee beim Greifswalder SC. Kroos und sein Bruder Felix, ebenfalls Profifußballer und gerade mit Union Berlin in die Bundesliga aufgestiegen, wurden von ihrem Vater Roland trainiert.

Über den Nachwuchs von Hansa Rostock (2002-2006) fand Kroos den Weg zum FC Bayern München, wo er in den Jugendmannschaften als Spielmacher überzeugte. Der frühere Bayern-Trainer Ottmar Hitzfeld holte Kroos 2007 dann zu den Profis. Mit 17 Jahren und 265 Tagen war Kroos der bis dahin jüngste Bundesliga-Debütant der Bayern.

Keine Chance unter Klinsmann

Es folgte 2009/10 ein kurzes Leih-Intermezzo in Leverkusen, weil sich Kroos unter dem damaligen Bayerntrainer Jürgen Klinsmann nicht durchsetzen konnte, anschließend kehrte er nach München zurück, wo er 2013 seinen ersten Champions-League-Titel gewann. Allerdings verletzte sich Kroos in dieser Saison und konnte im Finale nicht spielen.

2014 wechselte Kroos dann nach Spanien zu Real Madrid. Dort ist er bis heute Lenker und Denker im Mittelfeld, sein Vertrag läuft noch bis 2023. Mit den "Königlichen" gewann er - nach dem Sieg mit den Bayern - drei weitere Male die Champions League. Kroos ist der einzige deutsche Spieler mit vier Titelgewinnen in Europas Königsklasse.

Der Film "KROOS" feierte am 30. Juni seine Deutschland-Premiere. Zum offiziellen Kinostart lief der Film jetzt (4.7.2019) in München in Anwesenheit von Toni Kroos.

© NFP

Szene aus dem Film "KROOS"