BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

FCA mit Respekt vor "großer Mannschaft" in Mönchengladbach | BR24

© dpa-Bildfunk/Matthias Balk

FC Augsburg - Heiko Herrlich

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

FCA mit Respekt vor "großer Mannschaft" in Mönchengladbach

Nach drei Niederlagen aus den letzten vier Spielen tritt der FC Augsburg am Samstag die Reise nach Mönchengladbach an. Trainer Heiko Herrlich hat Ehrfurcht vor dem Gegner - und lobt seinen Trainerkollegen schon vor der Begegnung.

Per Mail sharen

Die Augsburger machen sich im Auswärtsspiel (Samstag, 21.11.2020, 15.30 Uhr, Liveeinblendungen in der Sendung "Heute im Stadion" auf Bayern 1) auf einiges gefasst - nicht nur wegen der Auftritte von Borussia Mönchengladbach in der Champions League. Trainer Heiko Herrlich sieht in Mönchengladbach eine "sehr spielstarke Mannschaft, die viel fußballerisch lösen möchte und kann". Dennoch ist die Zielsetzung klar: "Da kommt schon eine große Mannschaft auf uns zu, aber wir werden trotzdem versuchen, sie so lange wie möglich zu ärgern und Punkte mitzunehmen", sagte Herrlich vor dem Aufeinandertreffen.

Lob für Trainerkollegen

In der Bundesligatabelle trennen beide Mannschaften nur ein Punkt - Gladbach hat elf Zähler, Augsburg zehn. Der letzte Sieg der Fuggerstädter bei der Borussia liegt schon vier Jahre zurück. Dabei kann sich Herrlichs persönliche Bilanz als Coach gegen seinen früheren Verein sehen lassen: Sechsmal traf er in Pflichtspielen auf Mönchengladbach, fünfmal gewann seine Mannschaft.

Im Sommer 2019 nutzte Herrlich die freie Zeit nach dem Aus bei Bayer Leverkusen und bildete sich fort. Am Tegernsee verfolgte der ehemalige Nationalspieler die Vorbereitung von Borussia Mönchengladbach "mehr oder weniger komplett" mit, wie der heutige Coach des FC Augsburg verriet. "Marco Rose macht das sehr gut", lobte der 48-Jährige seinen Kollegen und bezeichnete den früheren Mainzer Profi auch als sympathischen Menschen.

Mit "Herz und Emotion" zum Sieg

Torwart Rafal Gikiewicz erwartet ein kompliziertes Spiel, sein Team habe in den zurückliegenden Partien "zu viele Fehler" gemacht. "Wir müssen ab der ersten Minute besser spielen und einen besseren Fokus haben", mahnte der von Union Berlin gekommene Schlussmann. Außerdem forderte Gikiewicz, dass die Augsburger Mannschaft "Emotion und Herz" auf dem Platz lasse. "Dann kannst du jeden Gegner schlagen", wie die Augsburger schon beim Coup gegen Borussia Dortmund (2:0) zu Saisonbeginn unter Beweis gestellt haben.

Kader gut aufgestellt

Personell hat Herrlich aktuell keine Probleme, die zurückgekehrten Nationalspieler seien "teilweise in sehr guter Verfassung, teilweise muss man noch schauen." Rechtsverteidiger Raphael Framberger ist nach einer Oberschenkelverletzung im Mannschaftstraining zurück und auch der zuletzt angeschlagene Linksverteidiger Iago trainiert wieder.

© BR

Nach drei Niederlagen aus den letzten vier Spielen tritt der FC Augsburg am Samstag die Reise nach Mönchengladbach an. Trainer Heiko Herrlich hat Ehrfurcht vor dem Gegner - und lobt seinen Trainerkollegen schon vor der Begegnung.