Bildrechte: picture alliance / Eibner-Pressefoto / Oliver Strisch

Justin Butler

  • Artikel mit Video-Inhalten

FC Ingolstadt verspielt den Rückrundenauftakt gegen Aue

Der FC Ingolstadt hat beim Rückrundenauftakt gegen Erzgebirge Aue eine 1:0-Führung durch Justin Butler aus der Hand gegeben. Am Ende hieß es 1:2 und die Schanzer standen mit leeren Händen da.

Der FC Ingolstadt hat beim Rückrundenauftakt gegen Erzgebirge Aue eine 1:0-Führung durch Justin Butler aus der Hand gegeben und kassierte zu Hause eine 1:2-Niederlage. Während Aue auf Tabellenrang 17 kletterte, verpassten die Schanzer den Sprung auf den Relegationsplatz.

Guter Start verpufft

Die Schanzer hatten gegen Erzgebirge Aue gut begonnen und waren mit 1:0 in Führung gegangen. Doch die Gäste schafften kurz vor dem Seitenwechsel den Ausgleichstreffer und drehten die Partie in der zweiten Halbzeit zu ihren Gunsten.

Ingolstadt beginnt mit viel Druck

Die Oberbayern fackelten nicht lange und sorgten gleich für ordentlichen Druck im gegnerischen Strafraum. Erst wurde (4.) ein Volleyschuss von Pascal Testroet geblockt, den Abpraller konnte Justin Butler nicht verwerten. Eine Minute später machte es der Mittelstürmer besser und versenkte die Kugel aus kurzer Distanz zur 1:0-Führung.

Ausgleich kurz vor dem Seitenwechsel

Erst nach 20 Minuten kamen die Gäste zu ihrer ersten Chance. Marvin Stefaniak zielte bei seinem Volleyschuss aus elf Metern aber weit über die Latte. Schanzer-Torhüter Marius Funk parierte (31.) einen strammen Direktschuss von Omar Sijarić. Auch Ingolstadt hatte noch seine Chance. Justin Butler segelte (37.) nur knapp an einer Hereingabe von Tobias Bech vorbei. Kurz vor dem Seitenwechsel (45.) konnte Antonio Jonjic einen Abpraller zum Ausgleichstreffer einschieben.

Aue dreht die Partie per Elfmeter-Treffer

Nach zwanzig Minuten mit Einschussmöglichkeiten auf beiden Seiten kam Aue immer besser ins Spiel. Dimitrij Nazarov drehte (67.) die Partie durch seinen Elfmetertreffer. Eine Glanzparade von Martin Männel verhinderte (72.) den Ausgleichstreffer durch Marcel Costly. FCI-Coach Rüdiger Rehm brachte (76.) mit David Kopacz, Dominik Franke und Moussa Doumbouya neue Kräfte. Trotzdem gelang den Schanzern keine Ergebnisverbesserung mehr.

Tabellenführung und Abstiegskampf, aktuelle Spielpaarungen, Ergebnisse und Liveticker, Torjägerlisten, Laufleistung- sowie Zweikampfstatistiken und noch viel mehr: Fußball im Ergebniscenter von BR24 Sport.