BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR24 Sport
Bildrechte: dpa-bildfunk

Der FC Ingolstadt 04 hat den Aufstiegskrimi gegen den TSV 1860 München mit 3:1 gewonnen. Die Schanzer schließen die Saison damit auf Platz drei ab und spielen in der Relegation um den Aufstieg in die 2. Liga.

13
Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

FC Ingolstadt nach Aufstiegskrimi gegen 1860 in der Relegation

Der FC Ingolstadt 04 hat den Aufstiegskrimi gegen den TSV 1860 München mit 3:1 gewonnen. Die Schanzer schließen die Saison damit auf Platz drei ab und spielen in der Relegation um den Aufstieg in die 2. Liga.

13
Per Mail sharen
Von
  • BR24 Sport

Die Partie hatte es von Anfang an in sich. Die erste strittige Situation gab es bereits nach drei Minuten. Der FC Ingolstadt forderte lautstark Elfmeter nach einem vermeintlichen Handspiel von Dennis Erdmann im Strafraum. Auf der anderen Seite beförderte Sascha Mölders einen Kopfball (5.) unkontrolliert seitlich übers Tor. Kurz darauf wurden die Löwen nach einer Notbremse durch Torhüter Marco Hiller (9.) mit einer Roten Karte bestraft. Trainer Michael Köllner stellte Tom Kretzschmar zwischen die Pfosten. Die Schanzer machten sich daran, aus der Überzahl Kapital zu schlagen.

© BR24 Sport
Bildrechte: Picture alliance/dpa

Der FC Ingolstadt besiegte am letzten Spieltag den unmittelbaren Konkurrenten 1860 München mit 3:1. Die Löwen bleiben damit ein weiteres Jahr in der 3. Liga. Den Direktaufstieg in die 2. Bundesliga sicherten sich Dresden und Rostock.

Zwei Gegentreffer und eine weitere Rote Karte für die Löwen

Erst scheiterte Stefan Kutschke (18.) am eingewechselten Löwenkeeper. Dann verwandelte er (26.) per Kopfball zum Führungstreffer für den FC Ingolstadt. Fatih Kaya (35.) prüfte Kretzschmar aus 13 Metern. Marc Stendera konnte den Torhüter dann aus zwölf Metern (44.) überwinden. Kurz nach dem Treffer wurde auch die Löwenbank dezimiert. Der Schiedsrichter Deniz Aytekin zeigte dem Torwarttrainer Harald Huber nach einer Wortauseinandersetzung an der Seitenauslinie die Rote Karte und schickte ihn auf die Tribüne.

© BR24 Sport
Bildrechte: picture-alliance/dpa

"Das Spiel hatte richtig Derby-Charakter", sagte FCI-Trainer Tomas Oral im Interview mit Markus Othmer über das Aufstiegsduell mit dem TSV 1860 München. Der erreichten Relegation sieht er jetzt ganz entspannt entgegen.

TSV 1860 zeigt Gegenwehr und schafft den Anschlusstreffer

Jetzt müssen wir die Situation so "akzeptieren und das Herz in die Hand nehmen und mutig Fußball spielen", sagte der 1860-Geschäftsführer Günther Gorenzel in der Halbzeitpause. FCI-Keeper Fabijan Buntić musste gegen Mölders (55.) nachgreifen, nur so konnte er dessen Nachschuss über die Torauslinie befördern. Stefan Lex und Richard Neudecker (58.) vergaben. Trainer Tomas Oral reagierte (58.) mit einem Dreifachwechsel auf die anrennenden Sechziger. Er nahm Kutschke, Kaya und Caniggia Elva aus der Partie und brachte , Eckert Ayensa und Merlin Röhl sowie Caiuby. Der prüfte den Sechziger-Torhüter (62. und 64.) zwei Mal. Anstatt das Ergebnis nochmals hochzuschrauben, gelang den Münchnern der Anschlusstreffer. Dennis Erdmann (81.) machte es durch seinen Treffer zum 1:2 aus kürzester Distanz nochmal richtig spannend. Doch trotz aller Bemühungen konnte der TSV 1860 das Ergebnis nicht mehr verbessern. In der Nachspielzeit vergaben die die Schanzer zwar einen Strafstoß, verwandelten aber einen weiteren Elfmeter zum 3:1-Endstand.

FC Ingolstadt schafft Platz drei

Die Löwen bleiben nach der Niederlage auf Platz vier der Tabelle. Der FC Ingolstadt hingegen schließt die Saison auf Rang drei ab, der zur Aufstiegs-Relegation berechtigt. Den direkten Aufstieg verhinderte Hansa Rostock durch ein 1:1 beim VfB Lübeck und die etwas bessere Tordifferenz.

FC Ingolstadt - 1860 München 3:1 (2:0)

Ingolstadt: Buntic - Heinloth, Paulsen, Schröck, Franke - Stendera, Krauße (78. Kotzke) - Elva (59. Röhl), Gaus - Kutschke (58. Caiuby), Kaya (58, Eckert Ayensa). - Trainer: Oral

München: Hiller - Willsch (11. Kretzschmar), Erdmann, Salger, Steinhart - Wein - Lex, Neudecker, Dressel (66.Tallig), Biankadi - Mölders. - Trainer: Köllner

Schiedsrichter: Deniz Aytekin (Oberasbach)

Tore: 1:0 Kutschke (26.), 2:0 Stendera (44.), 2:1 Erdmann (81.), 3:1 Gaus (90.+2, Foulelfmeter)

Zuschauer: 0

Rote Karte: - Hiller nach einer Notbremse (9.)

Gelbe Karten: Krauße, Kutschke, Franke - Erdmann

Besonderes Vorkommnis: Kreztschmar hält Foulelfmeter von Eckert Ayensa (90.)

© BR24 Sport
Bildrechte: dpa-Bildfunk/Ulrich Wagner

Der FC ingolstadt hat sich im Aufstiegs-Duell gegen den TSV 1860 München durchgesetzt. Damit haben die Schanzer in der Relegation jetzt die Chance den Aufsteig in die zweite Bundeslliga klarzumachen