BR24 Logo
BR24 Logo
Sport

FC Bayern verliert in Gladbach nach Last-Minute-Elfmeter | BR24

© dpa-Bildfunk/Marius Becker

Szene aus dem Spiel Mönchengladbach gegen den FC Bayern München

18
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

FC Bayern verliert in Gladbach nach Last-Minute-Elfmeter

Durch einen Last-Minute-Elfmeter hat der FC Bayern München in Mönchengladbach eine 1:2-Niederlage hinnehmen müssen. Dabei hatte der Rekordmeister geführt, dann aber zahlreiche Chancen liegen gelassen.

18
Per Mail sharen
Teilen

Thomas Müller kam eine Stiefelspitze zu spät, deshalb konnte er einen Schuss von Corentin Tolisso (8.) nicht über die Linie drücken. Robert Lewandowski schlenzte (14.) knapp am rechten unteren Toreck vorbei und verfehlte aus der Drehung (16.). Ohne gegnerische Einwirkung (19.) verletzte sich dann Tolisso. Yann Sommer rettete nach einem Flachschuss durch Müller (26.).

Um Millimeter kein Tor für Bayern

Der nächste Versuch durch Johsua Kimmich rutschte dem Mönchengladbacher Keeper zwar durch die Hände, die Torlinientechnik (28.) zeigte jedoch an, dass der Ball nicht komplett die Linie überquert hatte. Die Borussia präsentierte sich dagegen in der Offensive harmlos, deren Abwehr konnte froh sein, nicht bereits drei oder vier Treffer kassiert zu haben.

Mönchengladbach nimmt Fahrt auf und schafft den Last-Minute-Sieg

Nach einem Sturmlauf von Alphonso Davies glitt Sommer die Kugel erneut folgenlos durch die Handschuhe. Als Ivan Perisic dann abzog, bekam der Keeper zwar die Fäuste an den Ball, konnte jedoch den Führungstreffer nicht verhindern.

Erst jetzt erwachten die Mönchengladbacher Offensivgeister. Alassane Plea wurde von rechts von Zakaria mit einer schönen Flanke bedient, zielte (52.) jedoch ein wenig zu hoch. Der komplett freistehende Ramy Bensebaini hingegen (61.) köpfte aus acht Metern unhaltbar für Torhüter Manuel Neuer ein zum 1:1. Der eingewechselte Patrick Herrmann hatte die nächste Möglichkeit (65.) für die immer spielfreudiger auftretenden Gladbacher.

Gelb-Rot für Martinez - Bensebaini verwandelt Elfer

In der spannenden Schlussphase hatten beide Teams ihre Möglichkeiten. Ein Schuss von Lars Stindl (80.) ging knapp am langen Pfosten vorbei. Sommer (82.) schnappte sich die Kugel gegen Müller. Dann schaffte Mönchengladbach aber den Last-Minute-Sieg. Javi Martinez rutschte rein in Marcus Thuram und der Schiedsrichter zeigte auf den Elfmeterpunkt. Eine umstrittene Entscheidung. Martinez sah wegen Meckerns Gelb-Rot. Und Ramy Bensebaini verwandelte zum 2:1-Siegtreffer. Durch diesen Erfolg bleibt Mönchengladbach Tabellenführer und setzt sich sieben Punkte von den Bayern ab. Die Münchner fanden sich nach der Niederlage auf dem Europa-League-Qualifikationsplatz sechs wieder und wurden anschließend auch noch durch Bayer Leverkusen von dort verdrängt.

© BR24 Sport

Mönchengladbach besiegt durch einen Elfmeter in der Nachspielzeit Bayern München und behauptet die Tabellenführung.

Borussia Mönchengladbach - Bayern München 2:1 (0:0)

Mönchengladbach: Sommer - Lainer, Ginter, Elvedi, Bensebaini - Zakaria - Benes (58. Embolo), Hofmann - Stindl (85. Raffael) - Plea (64. Herrmann), Thuram. - Trainer: Rose

München: Neuer - Kimmich, Boateng (68. Martinez), Alaba, Davies - Thiago - Tolisso (20. Perisic), Goretzka - Thomas Müller, Coman - Lewandowski. - Trainer: Flick

Schiedsrichter: Marco Fritz (Korb)

Tore: 0:1 Perisic (49.), 1:1 Bensebaini (60.), 2:1 Bensebaini (90.+2, Foulelfmeter)

Zuschauer: 54.022 (ausverkauft)

Gelb-Rote Karte: Marzinez wegen wiederholten Foulspiels (90.)

Gelbe Karten: Benes (3), Hofmann (2), Zakaria (5) - Boateng (3), Lewandowski (3), Thiago (4)

© BR24 Sport

Trotz drückender Überlegenheit bis zum zwischenzeitlichen 1:0 verliert der FC Bayern mit 1:2 in Gladbach. Torhüter Manuel Neuer war bedient und ärgerte sich vor allem über die schlechte Chancenverwertung.