Zurück zur Startseite
Sport
Zurück zur Startseite
Sport

FC Bayern startet selbstbewusst gegen die Hertha | BR24

© BR

Der FC Bayern München startet gegen Hertha BSC Berlin in die neue Fußball-Bundesliga-Saison. Das Ziel beim deutschen Rekordmeister ist klar: Nur die Titelverteidigung zählt.

1
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Video-Inhalten

FC Bayern startet selbstbewusst gegen die Hertha

"Wir spielen zu Hause und wollen das mit einem Sieg beenden", lautet die Ansage von FC Bayern-Trainer Niko Kovac vor der Auftaktpartie gegen Hertha BSC. Ebenso deutlich formulierte er das Saisonziel: "Wir wollen den Titel verteidigen".

1
Per Mail sharen
Teilen

Die achte Deutsche Meisterschaft in Folge soll es also werden. "Wir haben in der letzten Saison neun Punkte aufgeholt. Das muss uns erst einmal jemand nachmachen", sagte Kovac. Allerdings wolle er "diesmal nicht neun Punkte hinten sein", schmunzelte er. Auch deshalb soll "natürlich" ein Auftaktsieg gegen die Hertha (Freitag, 16.8., 20.30 Uhr, 2. Halbzeit live auf B5 aktuell) her.

Warnung vor dem Drei-Tore-Mann Lukebakio

Allerdings erwartet der Coach ein "enges und schwieriges Spiel". Die Berliner hätten sich "sehr gut verstärkt", warnte Kovac. Besonders im Visier hat er dabei den 20-Millionen-Euro-Einkauf Dodi Lukebakio: Der Angreifer erzielte in der vergangenen Saison für Fortuna Düsseldorf alle drei Tore beim 3:3 in München. Das hätte Kovac im vergangenen Herbst fast den Job beim FC Bayern gekostet. Deshalb legen die Münchner auch Wert auf eine gute Abwehrarbeit.

Neuzugang Perisic und Martínez nicht dabei

Einen Blitzstart des neuen Münchner Flügelstürmers Ivan Perisic wird es beim Auftaktspiel nicht geben. Der Kroate muss gegen Hertha noch eine Gelb-Sperre aus einem Spiel für seinen ehemaligen Verein Inter Mailand absitzen. Zudem fehlt gegen Berlin auch Javi Martínez, der wegen Knieproblemen von den Ärzten eine "Trainingssperre" verordnet bekam, wie Kovac berichtete. Alle weiteren Spieler seien aber einsatzbereit.