BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

FC Bayern mit Motivation und starkem Hernández gegen Atlético | BR24

© BR24 Sport
Bildrechte: picture alliance/dpa

Vor dem Start der Champions League gegen Atlético Madrid hat sich Bayern-Trainer Hansi Flick zu den Saisonzielen geäußert. Ohne das Wort "Triple" zu nennen, könne seine Mannschaft die Wiederholung des Vorjahreserfolgs erreichen.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

FC Bayern mit Motivation und starkem Hernández gegen Atlético

Nur 59 Tage nach dem jüngsten Final-Triumph startet der FC Bayern München am Mittwoch mit dem Kracher gegen Atlético Madrid voll motiviert in die neue Champions-League-Saison. Für einen Spieler ist die Partie ein ganz besonderes Wiedersehen.

Per Mail sharen
Von
  • BR24 Sport

"Wir haben uns vorgenommen, das Triple zu verteidigen. Das hat noch keiner geschafft", sagte Präsident Herbert Hainer im Vorfeld der Partie gegen Atletico Madrid (21 Uhr in der Radio Livereportage). Abwehrspieler Lucas Hernández, der auf seinen Ex-Klub trifft, sieht darin eine "typisch deutsche Mentalität". Er stellte klar: "Hier möchte man gewinnen, gewinnen, gewinnen. Hier möchte man den Siegeszug fortsetzen."

Hernández gegen Ex-Klub

Für Hernández stellt die Auftakt-Partie gleich eine ganz besondere Aufgabe dar. "Ich bin glücklich, meine Ex-Kollegen wiederzusehen", sagte er. Hernández spielte seit seinem elften Lebensjahr für Madrid. Trainer Diego Simeone holte den Abwehrspieler damals aus dem Nachwuchsbereich zu den Profis. "Ich bin ihm sehr dankbar für alles, was er für mich getan hat. Er ist ein großartiger Trainer, der beste der Welt in meinen Augen. Das habe ich immer schon gesagt", sagte der französische Nationalspieler.

Flick lobt seinen Schützling

Was Bayern-Coach Hansi Flick dazu sagte? Er schloss sich der Würdigung Simeones an und lobte dessen "exzellente Arbeit" in den vergangenen Jahren. Madrid habe "mit die beste Defensive, die es in Europa gibt" und spiele mit "sehr viel Leidenschaft". Auch vorne habe das Team durch Neuzugang Luis Suárez an Qualität dazugewonnen.

Gleichzeitig lobte Flick seinen Schützling Hernández für dessen gute Leistungen zuletzt. Der gelernte Innenverteidiger hatte dabei auch auf der Linksverteidigerposition an Stelle von Alphonso Davies überzeugt. Nach einem schwierigen ersten Jahr mit einer langwierigen Verletzung scheint der 80-Millionen-Rekordtransfer der Bayern nun endlich angekommen zu sein.

"Ein Highlight" zum Auftakt

Personell sind die Bayern gut aufgestellt: Alle außer Leroy Sané und Tanguy Nianzou seien einsatzbereit, sagte Flick. Da wusste er aber noch nichts davon, dass Serge Gnabry positiv auf Corona getestet wurde. Bei Joshua Kimmich steht allerdings noch ein kleines Fragezeichen, da seine Frau in Kürze ein Kind erwartet.

Das Spiel gegen Atlético sei "ein Highlight" und ein Duell "auf Augenhöhe", so Flick, die Champions League generell immer "etwas ganz Besonderes". Auch er glaubt deshalb nicht, dass es zu irgendwelchen Motivations-Schwierigkeiten kommen wird.