BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© picture-alliance/dpa
Bildrechte: picture-alliance/dpa

Manuel Neuer auf Fehlersuche: Die Analyse der beiden Gegentore gegen Borussia Dortmund

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

FC Bayern: Manuel Neuer und der missglückte Matchplan

Der FC Bayern München kassierte gegen Borussia Dortmund bereits die Saison-Gegentore 33 und 34. Woran es derzeit hakt? Kapitän Manuel Neuer im Exklusivinterview mit BR Sport über die anhaltenden Abwehrdefizite des Bundesliga-Tabellenführers.

Per Mail sharen
Von
  • Bernd R. Eberwein

Bei FC-Bayern-Trainer Hansi Flick blitzte nach dem 4:2-Sieg gegen Borussia Dortmund etwas der Schalk auf. "Ich muss mal unser Aufwärmen anschauen, ob wir da etwas ändern müssen", sagte Flick nach dem nächsten Spiel, in dem der Rekordmeister einem Rückstand hinterherlaufen musste.

Thomas Müller konnte angesichts des 0:2 nach nur neun Minuten nur mit dem Kopf schütteln. "Es gehört nicht zu unserem Matchplan", sagte er: "Wenn es gleich 0:2 steht, fühlt es sich mehr als bescheiden an."

Gefordert hatte Flick, dass seine Bayern von Beginn an "in den Fight" kommen. Funktioniert hat der Plan einmal mehr überhaupt nicht. Entsprechend gemischt fiel auch das Fazit von Kapitän Manuel Neuer im Exklusivinterview mit BR Sport (das komplette Interview ab 21.45 Uhr in Blickpunkt Sport im BR Fernsehen) aus.

Bayern analysiert, doch die Fehler bleiben

"Nein, kein Defensivspieler gewöhnt sich daran", sagte er mit Blick auf die Gegentore: "Das müssen wir ändern und das ist natürlich was, was uns beschäftigt. Wir haben versucht, das zu analysieren."

Nur: Richtig viel gebracht hat die Analyse nicht - wenn die Mannschaft auf dem Platz immer wieder in alte Fehlermuster fällt: "Es war in der Anfangsphase zu leicht, für den BVB, die Tore hier gegen uns zu erzielen. Das ist natürlich sehr ärgerlich."

Neuer sucht die Fehler: Mangelt's an Zweikampfbereitschaft?

"Gerade die Zweikämpfe, das ist es, was wir am Anfang brauchen gegen so eine Mannschaft", sagte Neuer mit Blick auf die schwache Anfangsphase gegen Dortmund. Und gab da auch Trainer Flick recht: "Auf dem Platz zeigen: Wir sind da, wir hauen uns überall rein - das ist genau das, was Hansi Flick meint. Und da waren wir zu weit weg gewesen."

Die Einzelanalyse der Tore? "Beim ersten Tor haben wir zu defensiv gestanden und nicht nach vorne verteidigt", analysierte Neuer. Bei Gegentor Nummer zwei war es "zu leicht für den BVB, seine Kombinationen nach vorne durchzuspielen."

Das Bayern-Problem: Kein Rezept gegen die Stärken des Gegners

Die aktuelle Krux bei den Münchnern: Sie kennen die Stärken des Gegners, auf dem Feld können sie diese nicht unterbinden. "Mit dem Querpass - das ist ja ein Ablauf, den sie sehr gerne spielen und wo sie dem einen oder anderen Gegner schon wehgetan haben", sagte Neuer über das 0:2: "Das haben wir gezeigt im Vorlauf, das wussten wir - und sie konnten's trotzdem gegen uns nutzen."

Manuel Neuer in Blickpunkt Sport

Das ausführliche Interview mit Manuel Neuer sehen Sie in Blickpunkt Sport im BR Fernsehen ab 21.45 Uhr. Der Kapitän spricht unter anderem über RB Leipzig, die Nationalmannschaft, Thomas Müller und die Coronasituation beim FC Bayern.