Zurück zur Startseite
Sport
Zurück zur Startseite
Sport

FC Bayern: Lewandowski fordert weitere Verstärkungen | BR24

© picture-alliance/dpa

Robert Lewandowski gibt Autogramme beim Training im Stadion von Los Angeles Galaxy

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

FC Bayern: Lewandowski fordert weitere Verstärkungen

FC-Bayern-Stürmer Robert Lewandowski sieht das Ziel, die Champions League zu gewinnen, in Gefahr. Auf der USA-Reise des Rekordmeisters forderte der 30-Jährige deutlich Verstärkungen. Der Spanier Marc Roca ist angeblich neu im Fokus der Bayern.

Per Mail sharen

"Wenn du auf Topniveau spielen willst und daran denkst, alle Titel zu gewinnen, dann brauchst du auch Verstärkungen in der Mannschaft", sagte Lewandowski im Rahmen einer Medienrunde auf der USA-Reise des FC Bayern München.

Die Spieler des Rekordsmeisters wollen nach sieben Meisterschaften in Serie und zuletzt dem Double endlich auch international wieder einmal glänzen. Und vor allem das Ziel Champions-League-Sieg sieht Lewandowski in Gefahr. "Das ist der Grund, warum wir auf die Transfers warten. Sonst wird es schwierig, um große Titel zu spielen", so Lewandowski: "Ich hoffe, dass der Vorstand und die Leute, die daran arbeiten, uns als Mannschaft verstärken. Nicht nur mit jungen Spielern, sondern auch mit Spielern, die direkt top in der Welt sind. Das ist klar unser Wunsch, und ich hoffe, dass das in den nächsten Tagen passiert."

Lewandowski wie Neuer-Berater

Vor wenigen Wochen hatte bereits Thomas Kroth, der Berater von Torwart Manuel Neuer das zögerliche Vorgehen des Rekordmeisters auf dem Transfermarkt kritisiert. Kroth hält den Bayernkader für nicht konkurrenzfähig im Vergleich mit den englischen Topteams und hatte auch die Zukunft von Neuer bei den Münchnern über das Vertragsende hinaus infrage gestellt.

Auch Lewandowski mag derzeit nicht an eine vorzeitige Vertragsverlängerung denken. "Wir sind in Gesprächen. Wie lange das dauert, weiß ich nicht genau. Aber wir sind auf dem Weg", sagte der polnische Nationalspieler neutral.

Baggert Salihamidzic an Marc Roca?

Bayerns Sportdirektor Hasan Salihamidzic hat auf die USA-Reise verzichtet, um in der Heimat besser auf dem Transfermarkt reagieren zu können. Nach spanischen Medienberichten soll sich U21-Nationalspieler Marc Roca mit den Münchnern geeinigt haben. Der 22-Jährige spielt bei Espanyol Barcelona und ist frischgebackener U21-Europameister.

Knackpunkt ist offenbar nur noch die Ablöse. Angeblich besitzt Roca eine Ausstiegsklause von 40 Millionen Euro. Roca, der in den Jugendmannschaften von Espanyol ausgebildet wurde, absolvierte in der vergangenen Saison 35 Ligaspiele für die Katalanen. Sein Vertrag läuft noch bis 2022.