Sarpreet Singh

Sarpreet Singh

Bildrechte: picture-alliance/dpa
    > Sport >

    FC Bayern leiht Sarpreet Singh erneut an Jahn Regensburg aus

    FC Bayern leiht Sarpreet Singh erneut an Jahn Regensburg aus

    Fußball-Zweitligist SSV Jahn Regensburg hat erneut Offensivspieler Sarpreet Singh vom FC Bayern München ausgeliehen. Der Rekordmeister verlängerte den Vertrag mit dem 23-jährigen Neuseeländer vorzeitig bis zum Sommer 2024.

    Für die Regensburger war Singh bereits in der vergangenen Saison im Einsatz gewesen. In 25 Spielen erzielte er fünf Tore und bereitete acht weitere vor, ehe ihn eine Schambeinverletzung im Saisonendspurt ausbremste. In der glanzvollen Hinrunde zählte der Offensivmann zu den Stützen beim Jahn.

    Wieder Regensburg statt Bremen

    "Nachdem Sarpreets Wechsel zu Werder Bremen in die Bundesliga nicht geklappt hat und er verletzungsbedingt noch ein paar Wochen kürzertreten muss, freuen wir uns sehr, dass er in ein gewohntes Umfeld zurückkehren kann. Wir sind überzeugt, dass er beim Jahn wieder an seine alte Leistungsstärke anknüpfen wird", sagte der Münchner Nachwuchschef Jochen Sauer.

    Nach Verletzung steht erst noch Reha an

    Singh war 2019 von Wellington Phoenix nach München gewechselt. Er war anschließend zwischenzeitlich auch an den 1. FC Nürnberg verliehen gewesen.

    "Da er eine nicht unkomplizierte Verletzung hat, geben wir ihm alle Zeit, die er braucht, um wieder spielfit zu werden. Er wird aber schon in den kommenden Tagen zur Mannschaft stoßen und die Reha-Maßnahmen hier in Regensburg absolvieren", erklärte der Regensburger Sport-Geschäftsführer Roger Stilz.

    "Hier ist Bayern": Der BR24 Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!