BR24 Logo
BR24 Logo
Sport

FC Bayern: Hernández wieder im Kader, Perisic verletzt | BR24

© BR24 Sport

Ivan Perisic vom FC Bayern München fällt verletzt für mindestens vier Wochen aus. Dafür kehrt der Langzeit-Verletzte Lucas Hernández zurück in den KAder.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Video-Inhalten

FC Bayern: Hernández wieder im Kader, Perisic verletzt

Im DFB-Pokal-Achtelfinale gegen die TSG 1899 Hoffenheim kehrt Lucas Hernandez nach seiner schweren Verletzung beim FC Bayern wieder in den Kader zurück. Der Rekordpokalsieger muss allerdings erneut einen längerfristigen Ausfall verkraften.

Per Mail sharen
Teilen

Bayern-Hansi Flick begann die Pressekonferenz vor dem DFB-Achtelfinale gleich mit einer Hiobsbotschaft: Der zuletzt formstarke Ivan Perisic fällt wegen eines Knöchelbruchs wochenlang aus. "Das muss verschraubt werden, das heißt: vier Wochen, bis das Ganze verheilt ist, danach Aufbautraining", sagte der Coach. Wieder zurück ist dagegen Rekordeinkauf Lucas Hernández. Der französische Weltmeister steht gegen Hoffenheim nach seiner Sprunggelenksverletzung und über dreimonatiger Pause wieder im Kader.

"Er ist genau da, wo wir ihn haben wollen." Hansi Flick

Großes Lob vom Präsidenten für Flick

Nach den zuletzt überzeugenden Auftritten der Bayern in der Rückrunde geht der FC Bayern als Tabellenführer in das Achtelfinale. Für Flick ist es das erste K.o-Spiel mit den Münchnern als Trainer. Ob er großen Druck verspürt? "Ich denke immer ans Positive", sagte der 54-Jährige. Egal wie das Spiel ausgeht, im Vorfeld gab es für Flick großes Lob von Herbert Hainer. "Wir wollen erfolgreichen und bezaubernden Fußball spielen, so wie jetzt unter Hansi Flick. Wenn er weiter so gewinnt, dann gibt es keine Alternative", sagte der Bayern-Präsident der Passauer Neuen Presse. Der Trainer freute sich über das Lob des Chefs, "aber ich weiß auch, dass das bei Bayern München von Woche zu Woche anders sein kann. Mir macht's Spaß, alles andere liegt nicht in meinen Händen".

Vor allem Defensive wieder stabil

Flick hat vor allem der Defensive Stabilität zurück gegeben. Unter Niko Kovac zeigte sich die Abwehr des Rekordmeisters noch äußerst anfällig - auch bei der 1:2-Pleite gegen Hoffenheim, als Sargis Adamyan sich mit seinen zwei Treffern zum Bayern-Schreck entwickelte. Unter Flick zeigt sich die Viererkette als Bollwerk. Was ist das Erfolgsgeheimnis? "Auf dem Papier heißt es immer: Defensive ist etwas für die Verteidiger. Aber im Teamsport gehört sowohl die Offensive als auch die Defensive dazu. Wir haben eine gute Absicherung und machen es im Moment sehr gut", erklärte der Bayern-Trainer. Ob Adamyan im Pokal wieder gegen den FCB erfolgreich sein wird ist noch offen. Der Armenier kämpft mit einer Sprunggelenksverletzung. Über seinen Einsatz soll kurzfristig entschieden werden.