BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

FC Bayern gewinnt Champions-League-Generalprobe gegen Marseille | BR24

© BR

Der FC Bayern München hat sein einziges Testspiel vor dem Champions-League-Neustart 1:0 gegen den französischen Vizemeister Olympique Marseille gewonnen.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

FC Bayern gewinnt Champions-League-Generalprobe gegen Marseille

Der deutsche Fußballmeister FC Bayern München hat sein einziges Testspiel vor dem Neustart der Champions League gewonnen. 1:0 siegten die Münchner gegen den französischen Vizemeister Olympique Marseille. Trainer Flick testete insgesamt 22 Spieler.

Per Mail sharen

FC-Bayern-Coach Hansi Flick probte den Champions-League-Ernstfall mit einer Startelf, die so so auch ins Achtelfinal-Rückspiel gegen den FC Chelsea gehen könnte. Fast erwartungsgemäß ersetzte Joshua Kimmich auf der Rechtsverteidigerposition den verletzten Benjamin Pavard. Für Kimmich rückte der Spanier Thiago ins MIttelfeld, etwas überraschend erhielt auf der linken Außenbahn Ivan Perisic den Vorzug vor Kingsley Coman.

Für diese - im Vergleich zu den letzten Saisonspielen - leicht umgebaute Bayern-Mannschaft sollte sich Olympique Marseille zunächst als harter Sparringspartner erweisen. Die Franzosen, in der vergangenen Saison Zweiter in Frankreich und schon etwas länger im Training als die Bayern, spielten von der ersten Minute an munter mit und ließen den Bayern wenige Räume.

Serge Gnabry sorgt für die Bayern-Führung

Erst mit der 1:0-Führung - Serge Gnabry vollendete die erste Bayernchance des Spiels mit einem Linksschuss aus zwölf Metern (19.) - übernahm der deutsche Meister etwas mehr die Kontrolle. Weitere Lücken in der Marseille-Abwehr fanden Lewandowski, Müller & Co. bis zur Pause aber zu selten.

Und wenn es doch einmal gefährlich wurde, war Marseille-Torwart Steve Mandanda auf dem Posten. Unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff scheiterte Alphonso Davies frei vor dem französischen Nationalkeeper, dann verpasste Serge Gnabry beim Nachschuss - die bis dahin beste Bayern-Chance zum 2:0.

Flick wechselt die komplette Mannschaft durch

Zur Halbzeit wechselte Hansi Flick wie erwartet das Personal auf zentralen Positionen: Lucas Hernández kam für David Alaba in die Innenverteidigung, der lange verletzte Philippe Coutinho durfte für Thomas Müller ran, die Franzosen Kingsley Coman und Corentin Tolisso (erstes Spiel nach Verletzungspause) ersetzten Perisic und Leon Goretzka.

Comeback für Süle nach Kreuzbandriss

Auch eine vermeintliche "B-Elf" sollte ihr Champions-League-Tauglichkeit unter Beweis stellen. Doch das durfte diese nur rund 15 Minuten. Dann wechselte Flick munter weiter durch, um auch den Spielern Einsatzzeit zu geben, die in dieser Saison nur wenig auf dem Platz gestanden hatten. Niklas Süle (erstes Spiel nach Kreuzbandriss), Alvaro Odriozola, Javi Martínez, Michaël Cuisance, Torwart Sven Ulreich und der erst 17-jährige Bright Arrey-Mbi kamen aufs Feld. Eine Viertelstunde vor dem Ende auch noch Joshua Zirkzee, Flicks elfter Wechsel.

Fast logisch, dass die Bayern etwas den roten Faden verloren. Weil auch Olympique Marseilles Trainer André Villas-Boas im zweiten Durchgang zehn Mal tauschte, fehlte der Partie fast komplett der Flow. Beide Teams nutzten den zweiten Durchgang als bessere Trainingseinheit unter Wettkampfbedingungen. Tore fielen keine mehr.

© BR

Der FC Bayern München hat seine Testspiel gegen Olympique Marseille 1:0 gewonnen. BR-Sportreporter Taufig Khalil und seine Einschätzung der Champions-League-Generalprobe.