BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

FC-Bayern-Frauen verpassen gegen Wolfsburg das Pokalfinale | BR24

© BR
Bildrechte: picture-alliance/dpa

Ausgerechnet im Halbfinale des DFB-Pokals kassierten die Fußballfrauen des FC Bayern die erste Niederlage nach 26 Pflichtspielsiegen in Serie. Ein 0:2 bei Titelverteidiger VfL Wolfsburg ließ sie das Finale verpassen.

2
Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

FC-Bayern-Frauen verpassen gegen Wolfsburg das Pokalfinale

26 Pflichtspielsiege in Serie - und dann die erste Pleite, ausgerechnet im Halbfinale des DFB-Pokals. Die Fußballfrauen des FC Bayern haben durch ein 0:2 bei Titelverteidiger VfL Wolfsburg das Finale verpasst.

2
Per Mail sharen
Von
  • Bernd R. Eberwein

Die Siegesserie der FC-Bayern-Frauen ist im 27. Pflichtspiel gerissen: Die Münchnerinnen verloren im DFB-Pokal-Halbfinale 0:2 beim Titelverteidiger VfL Wolfsburg. Die "Wölfinnen" treffen im Finale am 30. Mai in Köln auf Eintracht Frankfurt. Wolfsburg gewann den Pokal seit 2015 sechs Mal in Folge.

Wolfsburg spielfreudiger und agiler

Die FC-Bayern-Frauen wurden im Pokal-Halbfinale von der offensiven Spielweise der Wolfsburgerinnen überrascht. Diese störten früh, attackierten aggressiv und ließen kaum einen geordneten Spielaufbau zu.

Daneben präsentierte sich Wolfsburg effizient vor dem Tor. Alexandra Popp (13.) und Ewa Pajor (45.+2) sorgten für die Halbzeitführung. Die Münchnerinnen mühten sich zwar, die besseren Chancen hatten aber die Gastgeberinnen.

Münchner Aufbäumen bleibt erfolglos

Das große Aufbäumen der Münchnerinnen nach dem Seitenwechsel blieb aus. Zwar mühten sich Kapitänin Lina Magull und ihr Team nach Kräften. Doch vieles wirkte schwerfällig und unpräzise. Am Ende retteten die dominanter und selbstbewusster wirkenden Wolfsburgerinnen die Führung ungefährdet über die Zeit.

"Trost" durch Bundesliga und Champions League

Ein schwacher Trost für die FC-Bayern-Frauen: In der Bundesliga führen die Münchnerinnen die Tabelle mit fünf Punkten Vorsprung vor Wolfsburg an und sind auf dem besten Weg zum Meistertitel. Zuletzt triumphierte Wolfsburg vier Mal in Serie.

Auch in der Champions League gibt es noch Titelchancen. Dort trifft der FC Bayern im Halbfinale auf Wolfsburg-Bezwinger FC Chelsea.

VfL Wolfsburg - Bayern München 2:0 (2:0)

VfL Wolfsburg: Kiedrzynek - Hendrich, Doorsoun, Janssen, Rauch - Engen, Huth, Oberdorf, Popp (86. Jakabfi) - Blomqvist (46. Rolfö), Pajor (72. Van De Sanden)

FC Bayern München: Benkarth - Glas (62. Simon), Wenninger (46. Boye Sörensen), Hegering, Ilestedt - Zadrazil (82. Laudehr), Magull, Beerensteyn, Dallmann (46. Asseyi), Bühl - Schüller

Schiedsrichterin: Susann Kunkel (Hamburg)

Tore: 1:0 Popp (13.), 2:0 Pajor (45.+2)

Gelbe Karten: Blomqvist (1), Popp (1), Oberdorf (1) / Ilestedt (1)

Rote Karten: - / Boye Sörensen (90.+1/Notbremse)