Zurück zur Startseite
Sport
Zurück zur Startseite
Sport

FC Bayern-Frauen setzen sich gegen den FFC Frankfurt durch | BR24

© FC Bayern-Frauen - FFC Frankfurt

Stürmerin Lineth Beerensteyn gegen FFC Torfrau Bryane Haeberlin

Per Mail sharen
Teilen

    FC Bayern-Frauen setzen sich gegen den FFC Frankfurt durch

    Die Frauen des FC Bayern München haben beim ersten Heimspiel der Saison eine starke Leistung abgeliefert. Im Duell mit dem 1. FFC Frankfurt konnte das Team von Jens Scheuer einen klaren 3:0-Erfolg feiern.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Nach dem erfolgreichen 3:1-Auftakt gegen Freiburg haben die Münchnerinnen Fahrt aufgenommen. "Wir wollen Meister werden“, gab Doppeltorschützin Linda Dallmann vor dem Duell gegen Frankfurt als Ziel aus.

    Beerensteyn trifft doppelt

    Die Bayern-Frauen starteten beim ersten Heimspiel der Saison selbstbewusst in die Partie und gingen in der 30. Minute durch das 1:0 von Stürmerin Lineth Beerensteyn in Führung. Allerdings war es in der ersten Hälfte die einzige gute Chance für das Team von Trainer Jens Scheuer. Doch die Münchnerinnen konnten nachlegen. Auch in der zweiten Hälfte ging das Tor zum 2:0 auf das Konto der 22-jährigen Niederländerin (59.). Linda Dahlmann hatte für Beerensteyn aufgelegt, die den Doppelpack perfekt machte. Nach einem Eigentor von Sandrine Mauron (65.) stand es dann 3:0 für die Gastgeberinnen. Nach dem zweiten Saisonerfolg führen die Bayernfrauen die Tabelle mit sechs Punkten an.

    "Zwei Siege, ist total wichtig", sagte Spielführerin Melanie Leupolz bei Eurosport. Die drei Punkte gegen Frankfurt würden gut tun. Dass man am zweiten Spieltag Tabellenführer sei, wollte Leupolz allerdings nicht überbewerten. Auch der Bayern-Coach war hochzufrieden: "Meine Mannschaft hat es hervorragend gemacht", lobte Scheuer.