BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© Peter Kneffel/dpa-Pool/dpa
Bildrechte: Peter Kneffel/dpa-Pool/dpa

Spieler des FC Bayern bejubeln deutsche Meisterschaft

18
Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

FC Bayern feiert Meistertitel mit 6:0-Gala gegen Gladbach

Der frischgebackene deutsche Meister FC Bayern zelebrierte den Titelgewinn mit einem Schützenfest: Die Münchner fertigten Borussia Mönchengladbach mit 6:0 ab. Lewandowski gelangen drei Treffer - der Torrekord von Gerd Müller wackelt.

18
Per Mail sharen
Von
  • Nicole Hornischer

Bis dato ist es im Münchner Stadtgebiet zu keinen Polizeieinsätzen wegen feiernder Fußballfans gekommen, nachdem der FC Bayern München heute vorzeitig die Deutsche Meisterschaft gewonnen hat. Das bestätigte am späten Abend noch einmal ein Polizeisprecher auf BR-Anfrage. Nun werden auch keine Verstöße gegen die ab 22 Uhr geltende Ausgangssperre durch FC Bayern-Fans erwartet, so der Polizeisprecher.

Hansi Flick "sowas von stolz"

Schon vor dem Spiel stand fest: Der FC Bayern ist wieder Deutscher Meister - zum neunten Mal in Folge. Und wenn es nach dem zukünftigen Vorstandschef geht, soll die Serie fortgesetzt werden: "Da sind wir schon wieder heiß drauf", sagte Oliver Kahn dem TV-Sender Sky. Kahn zufolge setzt bei den Münchnern auch nach der insgesamt 31. deutschen Meisterschaft keine Übersättigung ein. "Es ist immer wieder toll, man gewöhnt sich auch nicht dran", sagte der 51-Jährige.

"Wenn die Jungs mal nicht deutscher Meister sind, werden sie ganz schnell merken, was ihnen fehlt." Oliver Kahn

Der scheidende Bayern-Chefcoach Hansi Flick hat die Mentalität seiner Meistermannschaft nach dem feststehenden Titelgewinn hervorgehoben. Das gesamte Trainerteam des alten und neuen deutschen Fußball-Meisters sei "sowas von stolz".

FC Bayern spielt meisterlich

Stolz dürfte Flick auch auf das sein, was sein Team auf dem Platz gegen Gladbach gezeigt hat. Die Bayern spielten so, wie Fußballfans es von einem Meister erwarten. Die Bayern kontrollierten das Spiel seit der ersten Minute. Zur Halbzeit stand es bereits 4:0. Zweimal Robert Lewandowski (2. und 34.), Thomas Müller (24.) und Kingsley Coman (44.) waren die weiteren Torschützen. Der Weltmeister von 2014 ist zusammen mit David Alaba nun zehnmal Deutscher Meister - sie sind damit die Rekordmeister unter den Spielern.

In der zweiten Hälfte ließ es der Rekordmeister etwas ruhiger angehen. Gladbach kam zwar hin und wieder vor das Bayern-Tor - eine ernsthafte Gefahr ging von den Gästen aber nicht aus. In der 65. Minute erhöhte Lewandowski mit einem traumwandlerischen Elfmeter auf 5:0. Dem Strafstoß war ein Handspiel vorausgegangen.

Etwas getrübt war die Stimmung, als Tanguy Nianzou mit Rot vom Platz musste. Nianzou war letzter Mann und räumte Embolo ab. Der 18-Jährige war gerade fünf Minuten vorher eingewechselt worden. Aber auch in Unterzahl gelang den Bayern noch ein Tor: Fünf Minuten vor Schluss traf Leroy Sané zum 6:0.

"Es war heute eines Meisters würdig. Das war ganz hohes Niveau, was unsere Mannschaft gezeigt hat." Hansi Flick
© Peter Kneffel/dpa-Pool/dpa
Bildrechte: Peter Kneffel/dpa-Pool/dpa

Robert Lewandowski fehlt noch ein Tor zum Gerd-Müller-Rekord

Lewandowski auf Rekordjagd - nur ein Tor fehlt

Robert Lewandowski ist kurz davor, den "ewigen" Tor-Rekord von Bayern-Legende Gerd Müller einzustellen - vielleicht sogar zu überbieten. Im Spiel gegen Gladbach erzielte der Weltfußballer seine Saisontore 37, 38 und 39. Der "Bomber der Nation" erzielte in der Spielzeit 1971/72 40 Tore, das galt lange als uneinholbar. Jetzt hat der Pole noch zwei Spiele Zeit, den Rekord zu knacken.

"Das war ein klasse Spiel und ein guter Zeitpunkt, um zu zeigen, wer deutscher Meister ist." Robert Lewandowski
© BR
Bildrechte: Bayerischer Rundfunk 2021

BR24 Sport-Reporter Christoph Nahr berichtet nach der rechnerisch besiegelten Meisterschaft vom FC Bayern live aus der Münchner Innenstadt. Vor Ort freue man sich zwar über den 31. Titel - feiern würde man aber erst, wenn es wieder erlaubt ist.