BR24 Logo
BR24 Logo
Sport

FC Bayern besiegt Klinsmanns Hertha mit 4:0 | BR24

© picture alliance/Soeren Stache/dpa-Zentralbild/dpa

Torjubel beim FC Bayern München in Berlin

4
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

FC Bayern besiegt Klinsmanns Hertha mit 4:0

Mit einem 4:0-Auswärtserfolg gegen Berlin ist der FC Bayern in die Rückrunde gestartet und die Aufholjagd gegen Tabellenführer Leipzig angeschoben. Eine Stunde hielt das Hertha-Bollwerk, bevor die Münchner doch noch den standesgemäßen Sieg einfuhren.

4
Per Mail sharen
Teilen

Für den FC Bayern München ging es im Berliner Olympiastadion darum, den Vier-Punkte-Rückstand auf RB Leipzig wieder herzustellen. Der Tabellenführer aus Sachsen hatte am Samstag gegen Union Berlin mit einem 3:1-Sieg vorgelegt. Die Marschrichtung der Mannschaft von Trainer Hansi Flick war trotz des dezimierten Kaders klar: Gegen Hertha BSC Berlin musste ein Dreier her.

Lewandowski in der Startelf

Flick startete mit Torjäger Robert Lewandowski, der rechtzeitig nach der Leisten-OP in der Winterpause wieder fit wurde. Zudem sollten Leon Goretzka und Ivan Perisic Schwung in die Offensive bringen. Serge Gnabry, den zuletzt Achillessehnen-Probleme plagten, saß vorerst auf der Bank. Joshua Kimmich fehlte erstmals seit April 2018 im Startaufgebot wegen seiner Gelbsperre. Die Bayern dominierten zwar die Partie von Anfang an und hatten deutlich mehr Ballbesitz, zeigten sich aber in der ersten Spielhälfte relativ ideenlos und kaum torgefährlich. Lewandowski verbuchte die einzige Torchance in der 24. Minute.

1:0 durch Thomas Müller in der 60. Minute

Nach dem Seitenwechsel spielten sich die Bayern in der Berliner Hälfte fest, blieben aber bis zur 60. Minute im Abschluss erfolglos. Erst dann durften die Gäste jubeln: Goretzka flankte von rechts zum zweiten Pfosten zu Perisic, der via Kopf zum in der Mitte frei stehenden Thomas Müller ablegte. Der Ex-Nationalspieler hämmerte den Ball aus sechs Metern in die Maschen. Nur drei Minuten nach Müllers drittem Saisontreffer legte Lewandowski nach. Doch Schiedsrichter Tobias Stieler entschied nach Videobeweis, dass der Bayern-Stürmer den Hertha-Keeper Rune Almenning Jarstein bei der Ballaufnahme behinderte. Es blieb bei der knappen Führung.

Drei Tore in den letzten 17 Minuten

Allerdings nur bis zur 73. Minute - dann ging es Schlag auf Schlag. Berlins Lukas Klünter foulte Goretzka im Strafraum - Lewandowski verwandelte den anschließenden Elfmeter souverän zum 2:0. Es war bereits das 20. Saisontor des Polen. Bayern blieb am Drücker und erhöhte auf 3:0: Goretzka bediente Thiago rechts im Berliner Strafraum mustergültig. Der 28-jährige Spanier jagte die Kugel mit viel Gefühl unter die Latte. Für den 4:0-Endstand sorgte Perisic in der 84. Minute mit dem Kopf: Müller flankte von links zum Kroaten in den Strafraum, der höher stieg als sein Bewacher Klünter.

Bayern Tabellenzweiter

Nachdem Borussia Mönchengladbach auf Schalke mit 0:2 unterlag, rückten die Münchner in der Tabelle auf Platz zwei vor. Für Klinsmanns Hertha war es nach vier Spielen ohne Niederlage ein bitterer Rückschlag. Die Berliner liegen als 14. nur zwei Punkte über der Abstiegszone.

Hertha BSC - Bayern München 0:4 (0:0)

Berlin: Jarstein - Klünter, Torunarigha, Boyata, Plattenhardt - Ascacibar - Grujic, Darida (68. Wolf) - Lukebakio (82. Köpke), Selke, Dilrosun (82. Mittelstädt). Trainer: Klinsmann

München: Neuer - Pavard, Jerome Boateng, Alaba, Davies (80. Dajaku) - Thiago, Goretzka - Thomas Müller (87. Gnabry), Coutinho (83. Cuisance), Perisic - Lewandowski. Trainer: Flick

Schiedsrichter: Tobias Stieler (Hamburg)

Tore: 0:1 Thomas Müller (60.), 0:2 Lewandowski (73., Foulelfmeter), 0:3 Thiago (76.), 0:4 Perisic (84.)

Zuschauer: 74.667 (ausverkauft)

Gelbe Karten: Darida (4), Jarstein, Boyata (5) - Pavard (3)

© BR

Bayern-Trainer Hansi Flick ist zufrieden mit dem ersten Bundesliga-Auftritt seiner Mannschaft nach der Winterpause. 4:0 gewannen die Münchner bei Hertha BSC Berlin. "Wir mussten geduldig Chancen kreieren und geduldig Warten!"

Bayern Tabellenzweiter

Nachdem Borussia Mönchengladbach auf Schalke mit 0:2 unterlag, rückten die Münchner in der Tabelle auf Platz zwei hoch. Für Klinsmanns Hertha war es nach vier Spielen ohne Niederlage ein bitterer Rückschlag. Die Berliner liegen als 14. nur zwei Punkte über der Abstiegszone.

Hertha BSC - Bayern München 0:4 (0:0)

Berlin: Jarstein - Klünter, Torunarigha, Boyata, Plattenhardt - Ascacibar - Grujic, Darida (68. Wolf) - Lukebakio (82. Köpke), Selke, Dilrosun (82. Mittelstädt). Trainer: Klinsmann

München: Neuer - Pavard, Jerome Boateng, Alaba, Davies (80. Dajaku) - Thiago, Goretzka - Thomas Müller (87. Gnabry), Coutinho (83. Cuisance), Perisic - Lewandowski. Trainer: Flick

Schiedsrichter: Tobias Stieler (Hamburg)

Tore: 0:1 Thomas Müller (60.), 0:2 Lewandowski (73., Foulelfmeter), 0:3 Thiago (76.), 0:4 Perisic (84.)

Zuschauer: 74.667 (ausverkauft)

Gelbe Karten: Darida (4), Jarstein, Boyata (5) - Pavard (3)