BR24 Logo
BR24 Logo
Sport

FC-Bayern-Basketball: Trainer Radonjic entlassen | BR24

© Dejan Radonjic

Der FC Bayern hat sich trotz einer bislang makellosen Bundesliga-Saison von Basketball-Trainer Dejan Radonjic getrennt. Das Ende der Zusammenarbeit mit dem 49-jährige Montenegriner gaben die Münchner auf ihrer Vereinsseite bekannt.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

FC-Bayern-Basketball: Trainer Radonjic entlassen

Der FC Bayern hat sich trotz einer bislang makellosen Bundesliga-Saison von Basketball-Trainer Dejan Radonjic getrennt. Das Ende der Zusammenarbeit mit dem 49-jährigen Montenegriner gaben die Münchner auf ihrer Vereinsseite bekannt.

Per Mail sharen

Radonjic hatte die Bayern im April 2018 kurzfristig vor den Playoffs übernommen und sie 2018 und 2019 zur Meisterschaft geführt. Die Mannschaft konnte allerdings zuletzt die Erwartungen in der Euroleague nicht erfüllen.

"Im Profisport sind manchmal harte Entscheidungen notwendig und dies ist definitiv eine solche“, sagte Bayern-Sportdirektor Daniele Baiesi nach einem Treffen der Klubverantwotlichen mit Radonjic. "Dejan verdient höchsten Respekt für seine Arbeit, die er bei uns geleistet hat, aber für uns war es nun an der Zeit, einen Wechsel vorzunehmen. Er ist ein sehr verdienstvoller Coach dieses Vereins und unsere Wertschätzung wird er immer haben.“

In der Euroleague nicht die erhofften Ergebnisse erzielt

Während der deutsche Basketball-Primus in der Liga bislang eine perfekte Bilanz aufweist und mit 14 Siegen aus 14 Spielen die Tabelle souverän anführt, hinkt er international den Ansprüchen hinterher. Die Bayern hatten in der Euroleague die besten Vereine des Kontinents attackieren wollen, schafften in der Hinrunde aber nur sechs Siege aus 17 Partien. Damit rangiert das Team nur auf Platz 15 und droht früh den Anschluss im Kampf um die Top Acht zu verlieren. Der FC Bayern wollte als erstes deutsches Team die Euroleague-Playoffs erreichen.

Gegen die internationalen Rivalen kassierte die Mannschaft teils peinlich hohe Niederlagen. Am vorigen Donnerstag unterlag die Truppe bei Radonjics ehemaligem Verein Roter Stern Belgrad mit 63:93, und das war noch nicht mal die höchste Pleite: In Vitoria verlor Bayern Anfang November mit 60:93. In sechs Partien waren die Münchner um mehr als 20 Punkte schlechter als ihre Gegner. Auswärts gewann das Team nur ein Spiel, nämlich bei Alba Berlin 77:76 nach Verlängerung.

Radonjic konnte Double holen

Radonjic hatte das Team Anfang 2018 vom serbischen Coach Sasa Djordjevic übernommen und auf Anhieb zum Titel in der Bundesliga geführt - damit feierte der Verein auch erstmals das Double aus Meisterschaft und Pokal. Vor Beginn der vergangenen Playoffs verlängerten die Münchner dann den Vertrag mit dem Montenegriner, der im Anschluss mit seiner Truppe den Titel in der BBL verteidigte.