BR24 Logo
BR24 Logo
Sport

FC Augsburg winkt gegen Düsseldorf Vereinsrekord | BR24

© BR24 Sport

Der FC Augsburg hat einen Lauf. "Wir sind eine Mannschaft, die ein gute Phase hat", sagt Trainer Martin Schmidt. Vier der letzten fünf Spiele haben die Schwaben gewonnen. Gegen Fortuna Düsseldorf soll es wieder ein Dreier werden.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

FC Augsburg winkt gegen Düsseldorf Vereinsrekord

Den Schwaben winkt ein Vereinsrekord. Doch der FC Augsburg will sich noch nicht beglückwünschen lassen. Trotz einer famosen Erfolgsserie ermahnt Coach Schmidt seine Schützlinge, Fortuna Düsseldorf dürfe nicht unterschätzt werden.

Per Mail sharen

Der FC Augsburg hat in den letzten Wochen viele überrascht: Vor gut einem Monat steckte der FC Augsburg noch mitten in der sportlichen Krise und ganz tief im Tabellenkeller. Doch die Schwaben haben die Kurve bekommen. Augsburg hat vier von zuletzt fünf Spielen gewonnen und dabei 13 Punkte eingesammelt. Das gelang dem Verein in der Fußball-Bundesliga bislang erst einmal. Springt auch gegen die Fortuna ein Dreier heraus, dann wäre es die erfolgreichste Sechs-Spiele-Serie der Augsburger Erstliga-Historie.

"Der Weg ist lange nicht abgeschlossen"

Trainer Martin Schmidt bemüht sich, die Euphorie im Umfeld von seinem Team fernzuhalten. "Wir sind eine Mannschaft, die eine gute Phase hat. Aber ich glaube, auf Platz elf mit 20 Punkten und einem Abstand nach hinten, der nicht groß ist, wäre es falsch, uns einzureden, wir seien die Mannschaft der Stunde", sagte Schmidt.

Mit einem Erfolg gegen die Fortuna, aktuell auf dem Abstiegsrelegationsplatz, würde der FCA den Vorsprung auf Düsseldorf auf elf Zähler vergrößern. "Wir müssen uns freischaufeln. Der Weg ist lange nicht abgeschlossen", sagte Schmidt und prognostizierte:

"Da hinten gibt keiner auf, da wird keiner die Fahnen schwenken." Martin Schmidt

Düsseldorf schon gleich gar nicht. Die Fortunen von Trainer-Routinier Friedhelm Funkel, der "ein Duell auf Augenhöhe" erwartet, brennen auf ein Comeback nach einigen Dämpfern gegen die Top-Teams der Liga. Augsburg ist gewarnt. "Die sind um einiges stärker, als die Resultate es hergeben", sagte der 52-jährige Schmidt im Hinblick auf die nur zwei Punkte aus zuletzt fünf Partien der Düsseldorfer, die auf eine Rückkehr von Torjäger Rouwen Hennings nach einer Grippe hoffen.

Schmidt kann aus dem Vollen schöpfen

Schmidt hat personell keine großen Sorgen. Nach dem 4:2 auswärts gegen Hoffenheim sei kein Spieler zusätzlich verletzt. Darüber hinaus ist der formstarke Ruben Vargas nach einer Gelb-Sperre wieder eine Option für den linken Flügel. In diesem Fall würde Philipp Max wohl wieder nach hinten rücken und Iago Amaral Borduchi müsste auf die Ersatzbank? Beide FCA-Profis trafen allerdings gegen Hoffenheim, Max sogar doppelt. "Für mich zählt, Spieler, die im Flow sind, nicht zu stoppen, sondern laufen zu lassen", bemerkte Schmidt zum Personalpuzzle.

"Wenn wir nur ein Prozent weniger auf dem Platz haben als gegen Mainz, Hertha oder Hoffenheim, dann werden wir am Abend ernüchtert dastehen mit Fragezeichen in den Augen. Da müssen wieder 110 Prozent rein." Martin Schmidt