| BR24

 
 

Bild

Augsburgs Kapitän Daniel Baier
© picture-alliance/dpa

Autoren

Patrick Schmid
© picture-alliance/dpa

Augsburgs Kapitän Daniel Baier

Es ist in dieser Saison typisch für den FC Augsburg. Gut spielen, schlecht punkten. Rechtsverteidiger Raphael Framberger ärgert das extrem: "Ich würde gerne mal sagen, die Leistung war schlecht, aber das Ergebnis gut. Das wäre uns allen lieber."

Luxus-Problem hinten rechts

Framberger hat in dieser Saison bisher vier Bundesliga-Spiele gemacht, keines davon haben die Augsburger gewonnen. Darunter waren aber auch die unglücklichen Niederlagen gegen Bremen und Dortmund und das Unentschieden beim FC Bayern. Bei den Siegen stand der andere Rechtsverteidiger Johnathan Schmid in der Startelf. Der Konkurrenzkampf beflügelt Framberger aber, er hemmt ihn nicht. "Mir tut es sehr gut, dass ich mit Johnny einen Konkurrenten habe, der mich fordert", sagt er.

Manuel Baum hat also ein Luxus-Problem auf der Rechtsverteidiger-Position. Zwei so stabile Leute haben nur wenige andere Bundesligisten. "Die Außenverteidigerposition ist hervorragend besetzt. Viele Mannschaften würden sich so ein Duo herbeisehnen", meint Baum.

Sorgen im Sturm

Im Sturm dagegen klafft weiter eine Lücke. Manuel Baum hat hier nur einen echten Top-Mann: Alfred Finnbogason. Der Top-Torjäger hat bereits sieben Mal getroffen - und das bei nur sechs Einsätzen. Seine Verletzungsanfälligkeit macht den Schwaben jedoch Sorgen. Baum berichtete, der Angreifer habe am Donnerstag nur individuell und eingeschränkt trainieren können. "Das war eine Vorsichtsmaßnahme", sagte der Coach und beschwichtigte in Bezug auf Finnbogasons jüngste Blessur: "Die Adduktorensache ist komplett verheilt. Es ist nichts Gravierendes." Am Freitag solle der 29-Jährige ins Teamtraining zurückkehren. Ob er spielt, ist weiter fraglich.

Wichtig wäre das allemal: Nach drei Niederlagen in Serie hoffen die Schwaben auf einen Erfolg im Rheinland, sonst droht - zumindest rechnerisch - der Absturz auf einen Relegationsrang.

Autoren

Patrick Schmid

Sendung

B5 Sport vom 06.12.2018 - 18:55 Uhr