Zurück zur Startseite
Sport
Zurück zur Startseite
Sport

FC Augsburg lässt gegen Düsseldorf wertvolle Punkte liegen | BR24

© dpa-Bildfunk/

Szene aus dem Spiel Augsburg gegen Düsseldorf

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

FC Augsburg lässt gegen Düsseldorf wertvolle Punkte liegen

Ausgerechnet gegen den direkten Abstiegskonkurrenten haben die Schwaben in letzter Minute mit 1:2 verloren. Damit geht der Kampf um den Klassenerhalt auch nach dem Rückrundenstart weiter.

Per Mail sharen
Teilen

Der FC Augsburg startete furios aber ohne den Führungstreffer. Als die Schwaben dann nachließen, wurden sie prompt durch den Rückstand bestraft. Zwar gelang noch der Ausgleichstreffer. Doch eine Minute vor Spielende kassierte der FC Augsburg noch das 1:2. Nur, weil der VfB Stuttgart zeitgleich alle Punkte liegen ließ, bleibt den Schwaben der Relegationsplatz erspart.

"Es war eine ausgeglichene Begegnung, am Ende des Tages ein Unentschieden-Spiel. Wir bringen uns wieder um die Punkte, einen hätten wir verdient gehabt." FCA-Trainer Manuel Baum

Rückstand trotz guter Anfangsphase

Nur der Pfosten (14.) verhinderte den Führungstreffer durch Kapitän Daniel Baier, Alfred Finnbogason hatte fein aufgelegt. Nach rund einer halben Stunde verloren die Schwaben auf einmal den Faden und brachten Düsseldorf ins Spiel. Marcin Ducksch zirkelte den Ball (28.) aus 17 Metern nur knapp am rechten Pfosten vorbei. Kurz vor dem Halbzeitpfiff (45.) köpfte er die Kugel dann aber ein zur 1:0-Führung für die Gäste.

Audio nicht mehr verfügbar

Dieses Audio konnte leider nicht geladen werden, da es nicht mehr verfügbar ist.

Weitere Information zur Verweildauer

© BR

Bei der 1:2-Niederlage gegen Düsseldorf hatte FCA-Trainer Manuerl Baum durchaus das Gefühl, dass seine Mannschaft mithalten kann. Für ihn gaben die indiviuellen Schnitzer seiner Spieler den Ausschlag.

Ausgleich und der erneute Gegentreffer

Die Schwaben erholten sich zwar von diesem Schock und begannen den zweiten Spielabschnitt genauso aktiv, wie den ersten. Allerdings fanden sie dabei nicht den Weg für den finalen Pass. Eine gelbe Karte statt einem Treffer gab es für Finnbogason (61.), als er die Kugel mit gestrecktem Bein über die Linie bugsieren wollte. Trainer Manuel Baum reagierte auf die schlechte Chancenverwertung und brachte mit Sergio Cordova (62.) einen zweiten echten Stürmer. Und siehe da, seinem Team gelang der Ausgleichstreffer. Allerdings verwandelte den Jonathan Schmid (64.). Trotzdem gelangte der FCA durch die offensivere Ausrichtung zurück ins Spiel. Doch auch das wurde nicht belohnt. Stattdessen mussten die Schwaben kurz vor Spielende (89.) noch das 1:2 durch Jan-Ingwer Callsen-Bracker hinnehmen.

FC Augsburg - Fortuna Düsseldorf 1:2 (0:1)

Augsburg: Kobel - Framberger, Hinteregger, Danso, Max (83. Callsen-Bracker) - Moravek (73. Richter), Baier - Hahn, Gregoritsch (61. Cordova), Schmid - Finnbogason. - Trainer: Baum

Düsseldorf: Rensing - Matthias Zimmermann, Ayhan, Kaminski, Gießelmann - Morales, Stöger - Lukebakio (76. Barkok), Usami (68. Raman) - Karaman (83. Hennings), Ducksch. - Trainer: Funkel

Tore: 0:1 Ducksch (45.), 1:1 Schmid (64.), 1:2 Raman (89.)

Gelbe Karten: Moravek, Finnbogason (2), Callsen-Bracker - Usami

Schiedsrichter: Christian Dingert (Lebecksmühle)

Zuschauer: 27.568